weather-image
32°
Neue Anlaufstelle für Familien / Eröffnung am 9. September

Beratung, Bildung, Begleitung – Netzwerk unter einem Dach

Coppenbrügge (ist). Die Spannung steigt: bei Torben, Lenny, Lea und allen anderen St. Nicolai-Kindergartenkindern hinter dem Zaun, wann endlich Malvyn Wille (Tiefbau Wessel) den Betonplattenturm Stück für Stück abgebaut hat. Bei Pastor Thomas Koch, Sabine Freitag, Leiterin des neuen Familienzentrums „evfa“, Regionaldiakonin Vera Bäßmann, Erzieherin und Leiterin des Familien- und Kinderservicebüros Iris Töpelmann sowie Dietlinde Kaune (76) als ehrenamtliche Projektbegleiterin schlägt ab dem kommenden Wochenende die Stunde – die gern zu Jahren werden soll – der Wahrheit über die Akzeptanz des neuen Familienzentrums „evfa“. Nach nur fünfwöchiger Bauphase ist der Umbau des ehemaligen Gemeindehauses nahezu abgeschlossen. Entstanden ist ein Treffpunkt und Kommunikationszentrum für Alt und Jung, Familien, Alleinstehende aller Glaubensrichtungen, Alteingesessene, Neubürger, ein Haus der Begegnung bei – mit Ausnahme der Toiletten – gläsernen Türen, das auf Publikumsverkehr wartet. „Jeder ist uns willkommen“, sagt Thomas Koch, der der vor etwa fünf Jahren erstmals angedachten Idee eines Familienzentrums als neuer Pastor wesentliche Impulse gab. „Der Startschuss fiel an einem Zukunftstag in Zusammenarbeit mit der Universität Hildesheim im Herbst 2009 mit etwa 80 Personen, ein Viertel davon ist als feste Arbeitsgruppe und harter Kern bis heute dabei geblieben.“

veröffentlicht am 01.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 03:21 Uhr

270_008_5787230_lkcs102_2707_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Zur Einweihung werden die restlichen Maler- und Elektrikerarbeiten im Haus sowie die Vergrößerung des Vorplatzes abgeschlossen sein“, verspricht Sabine Freitag bei einer Presseinformation über die inhaltliche Konzeption: Wer immer ab der übernächsten Woche Beratung, Bildung, Begleitung oder Begegnung wünscht, findet im evfa hinter der Kirche die richtige Anlaufstelle: Wenn es zum Beispiel um Hilfe im Umgang mit Behörden geht, um Kuren oder alles rund um Kind und Familie, wer einfach nur Geselligkeit sucht, weil ihm zu Hause die Decke auf den Kopf fällt, wer Hilfen anbieten oder kreative Ideen vermitteln möchte – evfa öffnet täglich die Tür für Einzelne und Gruppen, zur Cafeteria und bietet ein wechselndes Veranstaltungsprogramm. Das Motto: Nicht nur kommen und gehen, zum Beispiel beim Kinderabholen vom Musikunterricht, sondern auch bleiben, ins Gespräch kommen. Zunächst öffnet montags von 15 bis 17 Uhr die Gute Stube (Spiele, Klönen, Kaffee trinken), freitags werden zur gleichen Zeit Kreativangebote gemacht (darunter Sockenstricken, Kekse backen). Am 17. Oktober um 18 Uhr heißt es: „Kürbis – lecker, schnell und preiswert zubereitet“, am 15. November werden um 18 Uhr Kerzen weihnachtlich gestaltet und verziert, ab dem 30. November wird an fünf Dienstagabenden in Folge um 18.30 Uhr zu einem Zumba-Schnupperkurs eingeladen. Veranstalter ist der MTV Coppenbrügge, der unter Telefon 05156/8694 Anmeldungen entgegennimmt, regelmäßige Kinoabende sind vorgesehen. Die Eröffnung des evfa am Sonntag, 9. September, beginnt um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der Nicolai-Kirche. Anschließend wird in der Niederstraße 11a ein Fest mit allen Generationen gefeiert: mit Mittagessen aus der Feldküche, Kaffeetafel, Marionettenbühne, Spiel- und Kreativangeboten im Garten und musikalischer Begleitung durch Posaunenchor, Gitarristen und Liedern der Kindermusicalgruppe bis 16 Uhr.

„Evfa“ bündelt zahlreiche Beratungsstellen und bietet räumliche Vernetzung in einem Gemeinschaftsbüro: Leiterin Sabine Freitag ist dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr sowie freitags von 15 bis 17 Uhr telefonisch unter 05156/ 7859373 oder per E-Mail unter evfa-coppenbruegge@web.de zu erreichen. Montags von 14 bis 15 Uhr bietet das Diakonische Werk seine offene Sprechstunde an, nach Vereinbarung auch Sozial-, Schwangeren- und Eltern-Kind-Kur-Beratung (Telefon 05068/5568 oder DW.Elze@evlka.de). Sprechzeiten von Iris Töpelmann im Familien- und Kinderservicebüro sind dienstags von 14 bis 16 Uhr, mittwochs von 11 bis 12.30 Uhr, donnerstags von 16 bis 18 Uhr (familienbuero.coppenbruegge@web.de). Montags von 10.30 bis 12.30 Uhr bietet das Jugendamt Beratung an.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare