weather-image

Erna Zellmer erinnert sich an ihre Jahre mit dem deutschen Dramatiker Gerhart Hauptmann

Begegnungen mit einem Nobelpreisträger

Bisperode (sto). „Haben Sie Spatzen unter der Mütze?“, fragt der Hausherr den Postzusteller streng. Er legt Wert auf Etikette und auf eine respektvolle Behandlung, schließlich ist er der berühmteste Einwohner Agnetendorfs. Der junge Briefträger Wilhelm Bräuer aber, der mit einer Zustellungsurkunde in die Villa „Wiesenstein“ gekommen war, legt seinerseits Wert auf Einhaltung der Dienstvorschrift. Und die besagt – im Dienst ist die Mütze aufzubehalten. Also bleibt sie dort, wo sie von Gesetzes wegen hingehört. Der Hausherr ist ärgerlich und beschwert sich bei der Oberpostdirektion. Sie gibt ihm recht. Zwar habe der Briefträger korrekt gehandelt, doch in Anbetracht der bedeutenden Persönlichkeit des Hausherrn müsse er bei künftigen Dienstbesuchen seine Mütze abnehmen, teilte die Behörde dem dienstbeflissenen Zusteller mit.

veröffentlicht am 25.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 04:41 Uhr

Erna Zellmers Onkel Paul Enge (links) im Gespräch mit Gerhart Hauptmann (rechts) auf einer Parkbank.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt