weather-image
29°
Bauausschuss begutachtet Vorentwurf für neues Feuerwehrhaus

Bedarfsplan regelt Baudetails

OLDENDORF.: Der Vorentwurf für den Bebauungsplan „Feuerwehrhaus Oldendorf“ hat den Bauausschuss passiert und kann demnächst n Bürgern und Trägern öffentlicher Belange vorgelegt werden.

veröffentlicht am 27.11.2017 um 14:27 Uhr

Auf diesem Acker soll das neue Feuerwehrhaus entstehen. Foto: gök
Joachim Zieseniß

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Bodenwerder zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Es geht um viel bei den Feuerwehren: Fusionen, eine bessere Ausstattung, Brandschutz in den Feuerwehrhäusern, Nachwuchsprobleme – das sind Themen, die die Brandschützer und die Bevölkerung, die Politik und die Verwaltung beschäftigen. Auch unsere Zeitung beschäftigt sich in loser Reihenfolge damit. Heute sind wir im Ostkreis und berichten über das neu geplante Oldendorfer Feuerwehrhaus.

.Für den Standort für das neue Oldendorfer Feuerwehrhaus für die vier Wehren aus Oldendorf, Benstorf, Ahrenfeld und Osterwald hatte der Rat des Fleckens bereits in seiner Juni-Sitzung im Vorjahr grünes Licht gegeben: Auf dem gemeindeeigenen Grundstück zwischen B1 und Schule im Saaletag sowie Kindergarten - derzeit noch als Acker genutzt – soll gebaut werden. In Salzhemmendorfs Fachausschuss für Bauwesen wurde jetzt der nächste Schritt zur Verwirklichung des Projekts einstimmig durchgewunken

Bauamtsleiter Wolfgang Kapa stellte dem Bauausschuss jetzt bereits Details aus dem Vorentwurf vor. So soll eine Alarmausfahrt direkt an der B 1 gebaut werden, der gewöhnliche Zuweg würde über die Schulstraße erfolgen. Für den Bau gibt es bereits eine Vielzahl von Vorschriften zum Naturschutz. So müssen die Parkflächen neben dem Feuerwehrhaus mit Bäumen und Gehölzen bepflanzt werden. Hierfür sind bereits Artenlisten mit standortheimischen Laub- und Obstbäumen vorhanden. Maßnahmen zum Artenschutz für Vögel und Fledermäuse auf dem Feuerwehrgelände werden vorgeschrieben. Für anfallendes Oberflächenwasser muss ein Rückhaltebecken angelegt werden.

Für das eigentliche Feuerwehrhaus ist derzeit nur eine maximale Grundfläche vorgegeben. Detailplanungen sollen folgen, denn wie genau das Haus aussehen soll und wie groß es wird, steht aber zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest.

Für diese Detailplanung muss derzeit noch auf den Feuerwehrbedarfsplan für die Gemeinde Salzhemmendorf gewartet werden. Dieser soll festlegen, wie die Ortswehren ausgestattet werden und zu welchen Zeiten welche Einsatzkräfte von welchen Standorten zur Verfügung stehen müssen. Bis Weihnachten sollen sich die Wehren nun zu ihren Bedarfslagen äußern, damit eine externe Firma den Bedarfsplan im kommenden Jahr ausarbeiten kann.

Für den Neubau in Oldendorf wird insgesamt mit einer Summe von 650 000 Euro gerechnet. 240 000 davon standen im Haushalt 2016 bereit. 2015 waren bereits 10 000 Euro, für 2017 noch einmal 250 000 Euro eingerechnet worden. Für 2018 sind weitere 150 000 Euro für das neue Feuerwehrhaus für die vier Wehren aus Oldendorf, Benstorf, Ahrenfeld und Osterwald eingeplant.

2009 wurde bereits in Thüste ein gemeinsamer Stützpunkt für die weiterhin selbständigen Wehren aus Wallensen, Thüste, Ockensen und Levedagsen eingerichtet. Damit habe man bisher positive Erfahrungen gemacht, heißt es aus der Gemeindeverwaltung. Zudem spricht für den Neubau in Oldendorf, dass die bisherigen Gebäude in den betreffenden Ortschaften in die Jahre gekommen sind. Auch sind die engen Garagen für die Feuerwehr-Fahrzeuge schwierig zu befahren.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare