weather-image
12°

Nur noch wenige Exemplare

Beckmann-Chronik nahezu ausverkauft

Coppenbrügge. 200 Exemplare hatte der Museumsverein Coppenbrügge im Sommer von der „Beckmann-Chronik“ drucken lassen. „Gekauft wurden sie zwar vorwiegend von älteren Coppenbrügger Bürgern, aber auch einige jüngere Leute haben sich ein Exemplar gesichert“, bilanziert Klaus Stettner, der Vorsitzende des Museumsvereins. Mittlerweile gebe es nur noch wenige Exemplare. Sie werden verkauft im Shop des Museums in der Burg sowie im Buchladen von Heiner Stender. Eine zweite Auflage ist aus Kostengründen derzeit nicht im Gespräch. Den Druck der ersten Auflage hatte ein Sponsor finanziert.

veröffentlicht am 01.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 05:21 Uhr

270_008_7470789_lkcs103_0110_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Friedrich Beckmann war von 1924 bis 1946 und von 1952 bis 1956 Bürgermeister von Coppenbrügge. Seine 1939 beendeten Aufzeichnungen hätte er damals gern veröffentlicht, doch der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs und die Nachkriegsjahre ließen ihm dafür keinen Spielraum. Seine Aufzeichnungen gerieten in Vergessenheit. Mehr als 70 Jahre später hat der Museumsverein unter der Leitung von Gernot Hüsam die Chronik wieder aufleben lassen und die lose Blattsammlung Beckmanns in akribischer und ehrenamtlicher Arbeit in ein Buch verwandelt.

Wer sich die Chronik ansehen oder auch kaufen möchte, hat dazu im Museumsshop Gelegenheit – und zwar während der Öffnungszeiten des Museums dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr. sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt