weather-image
16°

B 1-Ampel: Kreis soll sich kümmern

Hemmendorf (sto). Alle sind sich einig, dass etwas geschehen muss, bevor tatsächlich etwas passiert – wie berichtet, wird das Rotlicht an der Bundesstraße 1 oft übersehen. „Eine Überwachung der Ampelanlage könnte eine Möglichkeit sein“, schlug Ortsbürgermeister Friedrich Lücke im Ortsrat vor. Das Gremium sprach sich dafür aus, die Gemeindeverwaltung und den Landkreis Hameln-Pyrmont anzuschreiben mit der Bitte, sich um das Problem zu kümmern und Abhilfe zu schaffen. Zwar sei es bislang noch nicht zu Unfällen gekommen, häufig aber zu brenzligen Situationen mit Bürgern, die die Alte Heerstraße (B 1) in der Grünphase für Fußgänger überqueren wollten, von Autofahrern aber erst im letzten Moment wahrgenommen worden sind. Besonders gefährdet seien die Kinder des Ortes, die den einzigen, an der Ortsdurchfahrt gelegenen Übergang täglich mehrmals benutzen.

veröffentlicht am 09.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 20:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf Anregung von Petra Haehnel will der Ortsrat sich auch mit weiteren Institutionen in Verbindung setzen, die sich um die Verkehrssicherheit kümmern. „Meines Wissens gibt es in Bad Münder eine solche Stelle“, so die stellvertretende Ortsbürgermeisterin.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt