weather-image
18°
… ist der Sinneslehrpfad / 56 000 Euro am Naturfreundehaus investiert

Auf die Plätze, fertig …

Lauenstein. Es ist noch nicht einmal ein Jahr her, dass der Natursinnespfad an der Jugendbegegnungsstätte und Naturfreundehaus in Lauenstein eingeweiht wurde. Dieser Pfad wurde für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geschaffen und soll die Sinne der Menschen schärfen, Wald und Natur besser zu verstehen und schätzen zu lernen. Er bildet einen Dreiklang aus Naturschutz, Tourismus und Naherholung.

veröffentlicht am 04.06.2013 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:41 Uhr

270_008_6390388_lkcs102_0506_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im vergangenen Jahr wurde dieser Lehrpfad mit finanzieller Unterstützung einer Leader-Maßnahme, der Bingo Umweltstiftung, des Landkreises Hameln-Pyrmont sowie des Fleckens Salzhemmendorf durch die Naturfreunde Deutschland, Ortsgruppe Lauenstein, angelegt.

Nach dieser Maßnahme waren die Verantwortlichen jetzt umso erfreuter, dass durch eine Spende der Volksbankstiftung und der Volksbank Weserbergland in Höhe von insgesamt 10 000 Euro der bereits 1,6 Kilometer lange Natursinnespfad erweitert werden konnte. Schon im letzten Jahr waren über 3200 Stunden an dem Pfad gearbeitet worden.

In diesem Jahr kamen weitere Stunden hinzu, damit noch einige Verbesserungen eingebaut werden konnten. Mithilfe der Arbeitskraft von ehrenamtlich Tätigen wurde der Niedrigseilgarten erweitert, Schautafeln und ein Holzstapelspiel wurden zusätzlich aufgestellt. Die Initiatoren möchten mit diesem zusätzlichen Angebot an spielerischen Elementen Kindern ermöglichen, die Natur hautnah zu erleben. Bei der Einweihung waren sich dann auch die Kreisrätin Petra Broistedt, der stellvertretende Gemeindebürgermeister Karl-Heinz Grießner und Thomas Hundeshagen als Landesvorsitzender der Naturfreunde einig: „Hier wurde ein weiteres Highlight geschaffen, um Menschen spielerisch und hautnah an die Natur heranzubringen und Verständnis für sie zu wecken. Damit wird gleichzeitig das Tourismuskonzept des Fleckens erweitert und die Jugendbegegnungsstätte mit dem Naturfreundehaus auch über die Grenzen des Fleckens an Attraktivität zunehmen.“ Mit der Erweiterung hat der Sinnespfad nun insgesamt rund 56 000 Euro gekostet. Er soll auch für eine noch größere Attraktivität des Naturfreundehauses in Lauenstein sorgen.gök

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare