weather-image
22°

Am 6. und 7. Juni wird groß gefeiert

Auf der Zielgeraden zum Söltjerfest

Salzhemmendorf. Ziegen, sagt man, hätten vor 900 Jahren die Quellen gefunden – Salzquellen, um genau zu sein. Jahrhundertelang florierte die Salzgewinnung, sorgte für Wohlstand der Bürger in „Swalenhusen“, dem heutigen Salzhemmendorf. Bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde das „weiße Gold“ gewonnen, ehe die Salinengewerkschaft in finanzielle Schwierigkeiten geriet und die Salzgewinnung schließlich eingestellt wurde. An die langjährige Tradition erinnern die Salzhemmendorfer inzwischen alle vier Jahre mit dem sogenannten „Söltjerfest“. 2011 wurde das dritte Söltjerfest gefeiert, jetzt steht das vierte Söltjerfest vor der Tür.

veröffentlicht am 29.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:41 Uhr

270_008_7710895_lkcs101_sto_2904.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Die Planungen befinden sich bereits auf der Zielgeraden“, freut sich Salzhemmendorfs stellvertretender Ortsbürgermeister Karsten Appold, der Mitglied des Organisationsteams ist. Erstmals wird das Fest vom Verein Salzhemmendorfer Söltjer ausgerichtet. Alle Anträge seien eingereicht, der Lageplan der Stände ausgearbeitet worden, betont Vorsitzender Tobias Klemp. Strom und Wasser stünden bereit.

Viel Zeit bleibt allerdings auch nicht mehr: Am 6. und 7. Juni soll in Salzhemmendorf groß gefeiert werden. Mit dabei sind der Heimat- und Verkehrsverein (HVV) Salzhemmendorf, SV Blau-Weiß Hemmendorf-Salzhemmendorf, die Feuerwehr, die evangelische Kirche, das DRK, die DLRG, die Schützen, die Grundschule, der Kindergarten und natürlich auch wieder der Hobby-Salzsieder Udo Baranowski. Er wird mithilfe eines selbst gebauten Siedeofens demonstrieren, wie es den Söltjern damals gelang, aus Sole kostbares Salz zu gewinnen. „Besonders freuen wir uns auf die Band Steam aus Hannover“, erklärt Appold. Am Samstag, 6. Juni, soll um 20 Uhr auf der großen Bühne an der Marktstraße mit Steam die sprichwörtliche Post abgehen. Eine Tombola, ein Wasserfallturm, dazu Stände mit Fischbrötchen, Gegrilltem, Getränke, Torten und durchaus auch Überraschendem sollen laut Appold zwei schöne Tage in der Dammstraße garantieren. Die Schule, der Kindergarten und Jagdhornbläser sollen die Besucher am Samstagnachmittag unterhalten. Am Sonntag, 7. Juni, gibt es einen Gottesdienst unter freien Himmel. Anschließend soll das Fest mit Musik und Essen ausklingen. Der Ortsrat unterstützt das Fest und ist auch an der Organisation beteiligt. Ortsbürgermeister Lutz Hesse wird das Söltjerfest am 6. Juni gemeinsam mit dem Organisations-Team um 14 Uhr eröffnen. as



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?