weather-image
23°

Preis für Friseurmeisterin Echtermann

Auch nach Feierabend für die Lehrlinge da

Osterwald/Hameln (sto). Den Jahreswechsel nehmen viele Menschen zum Anlass, die vergangene Zeit Revue passieren zu lassen, angenehme Erinnerungen festzuhalten und unangenehme Dinge möglichst zu vergessen. Ein besonders schönes Ereignis kann Karin Echtermann in ihre ganz persönliche Jahresbilanz aufnehmen: Die Friseurmeistern wurde für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem von der Bürgerstiftung der Sparkasse Weserbergland ausgeschriebenen Bürgerpreis 2008 „Für mich, für uns, für alle“ ausgezeichnet.

veröffentlicht am 02.02.2009 um 19:04 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 13:41 Uhr

Karin Echtermann (links) in ihrem Salon in Osterwald. Angestellt
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Seit elf Jahren

Geschäft in Osterwald

„Ich habe mich sehr darüber gefreut. Auch für alle anderen, denn die Würdigung ehrenamtlichen Engagements motiviert zur Weiterarbeit und macht vielleicht auch anderen Mut, sich ebenfalls ehrenamtlich zu betätigen“, so die 50-Jährige. In einer Feierstunde im November waren neben ihr fünf weitere Einzelpersonen und Institutionen ausgezeichnet worden, nämlich die Redaktion Lollipop von Radio Aktiv Hameln, Gunda Friese, Bodenwerder, Irmgard Schlaak, Hameln, die Sozialraum AG Coppenbrügge sowie der Verein für Kinder- und Jugendarbeit Hessisch Oldendorf.

Karin Echtermann war vorgeschlagen worden von der Kreishandwerkerschaft Hameln-Pyrmont. Unter anderem für ihr hohes Engagement, mit dem sie sich um den Berufsnachwuchs kümmert. „Vor 24 Jahren habe ich in Hameln meinen ersten eigenen Betrieb gegründet“, erzählt die seit 1984 selbstständige Friseurmeisterin. Ihr zweites Geschäft habe sie vor elf Jahren in Osterwald eröffnet. Den Hamelner Salon hatte sie vor drei Jahren an ihre Mitarbeiterin übergeben.

In all den Jahren ihrer Selbstständigkeit hat Karin Echtermann in ihren Salons 56 Auszubildende betreut. Nicht nur im Berufsalltag war sie für ihre Lehrlinge da, sondern auch nach Feierabend. „Oft kamen die jungen Leute zu mir mit Fragen und ihren Sorgen und haben sich bei mir ausgeweint. Manche wollten ihre Ausbildung abbrechen, weil sie sich überfordert fühlten“, erinnert sich die Friseurmeisterin. Für jede und jeden habe sie sich Zeit genommen, mit Rat und Tat und manchmal auch mütterlichem Beistand versucht zu helfen. Sogar bei Problemen im Elternhaus oder mit ihren Partnern seien die Jugendlichen zu ihr gekommen. „Für viele war und bin ich eine Art Sorgentelefon“, so Karin Echtermann. Und das nicht nur für ihre Auszubildenden, auch für andere, denn seit 1997 übe sie das Amt der Lehrlingswartin der Friseur-Innung Hameln-Pyrmont aus, seit 2006 fungiere sie darüber hinaus als stellvertretende Obermeisterin. In Würdigung ihres großen Engagements für den Berufsnachwuchs wurde die Friseurmeisterin 1999 zur Kreislehrlingswartin in der Kreishandwerkerschaft Hameln-Pyrmont gewählt. Sie organisiert und betreut Berufsfindungsmessen und wirkt im Förderverein der Elisabeth-Selbert-Schule mit, um nur einige ihrer Ämter in vielen Gremien der Berufsorganisation und des öffentlichen Lebens zu nennen. Seit 2006 wirkt Karin Echtermann außerdem als Ratsfrau der Stadt Hameln mit und engagiert sich im Finanz- und Wirtschaftsausschuss sowie im Schul- und Kulturausschuss.

„Mein Beruf und mein ehrenamtliches Engagement bereiten mir sehr viel Freude. Es macht einfach Spaß, anderen Menschen zu helfen und für sie da zu sein“, betont die Bürgerpreisträgerin.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?