weather-image
15°
Gemeinde sucht neue Leitung für Freiwilligenagentur / Schwerpunkte Soziales und Kinderbetreuung

Auch die Idee zur Bürgerhilfe wurde hier geboren

Salzhemmendorf (gök). „Unsere Freiwilligenagentur ist schon ein Exot. Normalerweise findet man Freiwilligenagenturen nur in richtig großen Kommunen wie etwa Hannover oder Osnabrück“, sagt Clemens Pommerening von der Gemeinde Salzhemmendorf. Bereits 2007 richtete die Verwaltung eine Freiwilligenagentur ein, die sich mittlerweile zu einem festen sozialen Bestandteil des Fleckens entwickelt hat. So bieten die Seniorenbeauftragten des Fleckens beispielsweise zum Markttag am Mittwoch immer Sprechzeiten im Rathaus an. Zum 1. September steht in der Freiwilligenagentur aber ein Wechsel an. Denn Antje Voigt verlässt auf eigenen Wunsch die Gemeindeverwaltung. „Uns liegen jetzt schon zehn Bewerbungen für ihre Nachfolge vor. Neben der Freiwilligenagentur soll vor allem das Familien- und Kinderservicebüro durch die neue Angestellte mit insgesamt 29,5 Stunden pro Woche betrieben werden. Das Hauptaugenmerk liegt dabei derzeit im sozialen Bereich, beispielsweise der Vermittlung von Tagespflegepersonen und ähnlichem“, erklärt Pommerening, der zuversichtlich ist, schnell einen Nachfolger für Antje Voigt zu finden. Vorkenntnisse im Bereich Sozialpädagogik oder Erziehung sollten vorhanden sein.

veröffentlicht am 14.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 04:41 Uhr

270_008_5753292_lkcs103_1408.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ziel der Einrichtung ist es, dass engagierte Menschen im Flecken Ansprechpartner haben und unterstützt werden. Das Aufgabenspektrum der Freiwilligenagentur ist dabei äußerst vielfältig. Antje Voigt hat dazu bisher zum Wohle von Vereinen oder Menschen im Flecken beraten, unterstützt oder vermittelt. „Die Aufgaben können dabei manchmal ganz einfach sein. Beispielsweise suchen ältere Menschen einfach mal jemandem, der sie beim Einkaufen einmal in der Woche unterstützt. Mittlerweile sind in den knapp fünf Jahren schon viele Kontakte entstanden, die zum Teil immer noch bestehen“, zieht Pommerening ein positives Fazit.

Aus der Freiwilligenagentur sind aber auch schon größere Projekte entstanden. So gab die Agentur etwa den entscheidenden Anschub zur Gründung der Bürgerhilfe am Ith, die mit vielen Ehrenamtlichen Lebensmittel und Kleidung an Menschen in der Gemeinde Salzhemmendorf verteilt. Diese „Tafel-Gründung“ ist sicherlich der größte Erfolg bisher. Mittlerweile ist die Bürgerhilfe aber als Verein organisiert und unabhängig von der Agentur tätig. Zur Unterstützung der verschiedenen Aktivitäten organisiert die Freiwilligenagentur neben der Kontaktaufnahme aber auch Fortbildungen zu den jeweiligen Themen. Neben der Bürgerhilfe wurde schon die Gründung einer offenen Seniorengruppe in Zusammenarbeit mit der Parkresidenz unterstützt, Schulaufgabenhilfe in der örtlichen KGS oder aber Stollenführer für das Besucherbergwerk in Osterwald angeboten.

„Mittlerweile haben bestimmt über 100 Personen die Freiwilligenagentur durchlaufen. Am meisten gefreut habe ich mich persönlich dabei über die vielen kleinen Hilfen von ,Bürger zu Bürger’, die so entstanden sind. Aber auch die Ausbildung von Märchenerzählern in Zusammenarbeit mit den Diakonischen Werken Himmelsthür war für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis“, so Antje Voigt. „Der Erfolg einer Freiwilligenagentur ist zwar nicht immer messbar, hat aber mittlerweile zu einer festen sozialen Hilfe für viele Bürger in der Gemeinde beigetragen“, ist sich Pommerening sicher.

270_008_5753004_lkcs101_1408.jpg

Voigt wünscht sich für die Zukunft, „dass der neue Leiter der Freiwilligenagentur auch weiterhin viel Nachfrage von ehrenamtlich tätigen Bürgern erhält, damit diese Institution noch lange Bestand hat“.

Dass es mittlerweile die Bürgerhilfe am Ith gibt, ist auch der Freiwilligenagentur zu verdanken.

Foto: gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt