weather-image
23°

Nach der Neueröffnung: Osterwalder präsentieren Geschichte der Bergleute lebendig und ansprechend

„Arschleder“ peppt den Museumsrundgang auf

Osterwald (sto). „Und das ist die älteste Lampe der Bergleute. Wegen ihrer Form wird sie Frosch genannt“, erklärt Helmut Hofmann. Weiter geht es zur nächsten Vitrine. Dort können die Besucher das wertvolle „Lauensteiner Glas“ aus der ehemaligen Glashütte Osterwalds bewundern. Bei dem Rundgang durch das Museum des Besucherbergwerks vermittelt ihnen der Museumsführer nicht nur Einblicke in die einstige Kohle-, Glas-, Stein- und Tonindustrie des Bergorts, sondern auch die Umgangssprache der Bergleute. Ein rustikaler Klang für ungeübte Ohren. Denn wer weiß schon, was beispielsweise mit einem „Arschleder“ gemeint ist? Es diente den Bergleuten als Schutz vor Kälte, Nässe und vor dem Durchwetzen des Hosenbodens, erfährt die Gruppe und lacht. Womit bewiesen ist, dass ein Museumsbesuch nicht nur trockene Materie ist.

veröffentlicht am 04.05.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 10:41 Uhr

270_008_4515973_lkcs108_0405.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt