weather-image
15°

Anwohner hoffen auf Ende der Buckelpiste

Lauenstein/Salzhemmendorf (gök). Jeder Besucher der Familie Schröder aus Salzhemmendorf wird bei Gelegenheit vorgewarnt. „Wenn man unsere Heinrich-von-Homburg-Straße in der Stockbreite im Ortsteil Lauenstein im Dunkeln entlangfährt, muss man vorsichtig sein.

veröffentlicht am 15.11.2012 um 17:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:41 Uhr

Die Heinrich-von-Humboldtstraße wurde noch nicht ausgebaut. Foto: gök
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Denn nach einer ausgebauten Straße folgt auf einmal eine noch nicht fertige Baustraße für unser Neubaugebiet“, erklärt Henning Schröder. Zusammen mit seiner Familie hat er 2003 das derzeit letzte Haus in der Straße bezogen. Die Grundstücke wurden damals von der Sparkasse Weserbergland vermittelt. Erschließungsträger war Arthur Constabel aus Thüste. Zwischen der Gemeinde und dem Erschließungsträger wurde ein Vertrag geschlossen, nach dem die Straße ausgebaut wird, wenn die Gemeinde das fordert und der überwiegende Teil der Grundstücke bebaut ist. Nach Aussage von Arthur Constabel handelt es sich dabei üblicherweise um rund 80 Prozent der Fläche. Dazu bemängeln die Anwohner, dass in dem Vertrag kein Enddatum niedergeschrieben wurde, in dem auf jeden Fall der Ausbau der Straße durchgeführt wird.

Die ganze Geschichte lesen Sie in unserer Print-Ausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt