weather-image
23°

Bürgerbus wird in der Gemeinde Salzhemmendorf gut angenommen

Angebot etabliert sich

SALZMEMMENDORF. Es ist gegen 18.30 Uhr als der Bürgerbus in Salzhemmendorf am Bahnhof vorfährt. Zwei Fahrgäste sitzen darin von denen einer berichtet „ohne den Bürgerbus würde ich abends nicht von der Arbeit nach Hause kommen“. Der junge Mann freut sich über das Angebot. Der kleine Bus mit den acht Fahrgastplätzen ergänzt in der Gemeinde Salzhemmendorf den Fahrplan der Öffis mit ihren großen Linienbussen. Zu verdanken ist das ehrenamtlichen Fahrern, die sich unentgeltlich im Bürgerbusverein engagieren, um ihren Mitbürgern eine breitere Mobilität zu eröffnen.

veröffentlicht am 04.04.2019 um 14:20 Uhr
aktualisiert am 04.04.2019 um 16:20 Uhr

Die Haltestelle Salzhemmendorf Bahnhof ist für den Bürgerbus ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt. Foto: ms
Maike Lina Schaper

Autor

Maike Lina Schaper Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Vor fast einem Jahr – im Mai 2018 – ist der Bürgerbus in der Gemeinde Salzhemmendorf gestartet. Seither rollt er zum Erfolg. Von steigenden Fahrgastzahlen berichtete Manfred Roth, der Vorsitzende des Bürgerbusvereins, am Mittwochabend in der Sitzung des Ausschusses für Jugend, Senioren, Soziales, Sport und Mobilität in seinem Sachstandsbericht. Wie bei dem jungen Mann, der den Bus für die Fahrt von der Arbeit nach Hause nutzt, sei der Bürgerbus bei vielen Salzhemmendorfern bereits ein etabliertes Angebot. „Am Anfang mussten wir noch oft die zwei Euro Fahrgeld kassieren, jetzt haben schon viele eine Monatskarte“, berichtet Roth aus seinen Erfahrungen und freut sich darüber hinaus, dass der Bus „manchmal richtig rappeldicke voll“ ist. Stark frequentiert ist die Haltestelle Salzhemmendorf Bahnhof, in der Nähe des Rewe-Marktes. Dort sind im vergangenen Jahr 1317 Fahrgäste ein- oder ausgestiegen. Insgesamt verzeichnete der Bürgerbusverein 2018 in der gesamten Gemeinde (29 Haltestellen) 6594 Ein- und Ausstiege. Deutlich stärkster Monat war dabei der Juli. In diesem Monat seien viele Fahrgäste mit dem Bürgerbus zum Rasti-Land unterwegs gewesen, erklärte Roth. Daher ergibt es sich auch, dass der Bahnhof Osterwald insgesamt die meisten Ein- und Ausstiege verzeichnen kann. 2018 waren das 1973 Ein- und Ausstiege.

Im Bürgerbusverein engagieren sich 15 Fahrer, davon sind aktuell 13 aktiv. Die Herkunft der Fahrer aus der Gemeinde ist allerdings nicht gleichmäßig auf die Ortsteile verteilt. Die meisten (vier Fahrer) stammen aus Thüste, drei aus Salzhemmendorf, zwei aus Oldendorf, drei aus Lauenstein und einer aus Ahrenfeld. Generell wünscht sich Roth noch mehr Fahrer für den Bürgerbusverein. „Wir sind ein super Team. Wer dazukommen will, ist herzlich eingeladen“, ermuntert Roth. Bis zum Ende des Jahres sollen es 21 Fahrer sein, so das erklärte Ziel. Und aus den bis dato 46 Mitgliedern des Bürgerbusvereins sollen 80 werden.

Doch das vergangene Jahr war auch nicht durchweg positiv für den Salzhemmendorfer Bürgerbus. Ende September wurde in den Bus eingebrochen. Unbekannte Täter haben die Tür aufgebrochen, das vorhandene Wechselgeld mitgenommen sowie die Scheibenwischer und Werbung abgerissen. Zudem wurden die Nummernschilder von dem Bürgerbus entwendet. Während der Ausschusssitzung ließ Roth einen Karton mit Steinen rumgehen. Darin waren mehrere Kiesel, die eine Autowerkstatt im Tankstutzen des Busses gefunden hat. Ob dies mit dem Vandalismus zusammenhängt, oder später passierte, ist nicht mehr zu klären. Doch davon lässt sich der Verein nicht unterkriegen.

Einen Karton mit Kieselsteinen hat der Bürgerbus-Vorsitzende Manfred Roth im Gepäck. Die Steine waren im Tankstutzen des Busses. Foto: ms


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?