weather-image
17°

Untersuchungen ergeben: In Coppenbrügge gefundene Eichenstämme vor 500 Jahren gefällt

Alt wie ein Baum ...

Coppenbrügge. Ende der 1980er Jahre wurde in einer Baugrube in der Osterstraße, dem heutigen Standort der Volksbank, ein alter Eichenstamm freigelegt. Er wäre vermutlich mit anderem Bauschutt der Entsorgung zum Opfer gefallen, hätte Gernot Hüsam ihn nicht zufällig entdeckt. Der Coppenbrügger Heimatforscher und Mitglied im Museumsverein Coppenbrügge mutmaßte, der Stamm könnte ein hohes Alter haben und deshalb von historischer Bedeutung sein. Das Fundstück wurde in den Innenhof der Burg Coppenbrügge gebracht. Anhand der Jahresringe sollte zu gegebener Zeit eine Altersbestimmung erfolgen. „Aus Kostengründen wurde dieses Vorhaben aber immer wieder verschoben“, erinnert sich Hüsam. Der Stamm wurde also wieder seinem „Dornröschenschlaf“ überlassen – in der Hoffnung, irgendwann werde ein großzügiger „Prinz“ kommen und das Geheimnis um das Alter des Stammes mit einer Finanzspritze lüften.

veröffentlicht am 30.10.2014 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:21 Uhr

270_008_7522727_lkcs120_2710_DSC_0073.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt