weather-image
Fest der Begegnung mit landestypischen Gerichten

Als Vorspeise wird Baba Ganoush serviert

Coppenbrügge. Flüchtlinge aus ihrer Isolationen herausholen, miteinander feiern und Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammenbringen – für Sue Sheehan gute Gründe, ein „Fest der Begegnung“ zu veranstalten. „Nur durch gegenseitiges Kennenlernen können Vorurteile und Hemmschwellen abgebaut werden“, betont die Musikerin aus Dörpe. Aus dieser Motivation heraus hatte sie gemeinsam mit vielen Freunden am Wochenende im „Kulturzentrum Brunotte“ ein Fest organisiert, das in einer kleinen Gemeinde wie Coppenbrügge seinesgleichen sucht – mit rund 200 Gästen. Denn: Viele Menschen aus rund zehn Nationalitäten waren der Einladung gefolgt. Nicht alle hatten Platz in dem zum Bersten gefüllten Veranstaltungsraum und feierten auf den Gängen mit. Menschen aus verschiedenen Kulturen vom Säugling bis hin zum Senior unter einem Dach – ein gelungenes Beispiel für Integration. Damit auch die in der Gemeinde Salzhemmendorf untergebrachten Flüchtlinge teilnehmen konnten, war ein Bus zum Transport gemietet worden. „Wir finanzieren ihn aus Spenden“, so Iris Töpelmann, die die Flüchtlingsbetreuung im Familien- und Kinderservicebüro Coppenbrügge koordiniert. In beiden Gemeinden sind derzeit jeweils etwa 130 Flüchtlinge untergebracht. Die Speisen für das internationale Buffet hatten viele der Teilnehmer von zu Hause mitgebracht. Manche Integrationshelfer hatten mit ihren Schützlingen gemeinsam am Herd gestanden, um zu kochen. Beispielsweise Jürgen Feuerhake. „Wir haben Baba Ganoush zubereitet“, erzählte der Integrationshelfer aus Brünnighausen. Diese orientalische Vorspeise aus pürierten enthäuteten Auberginen mit Sesampaste, Knoblauch, Joghurt, Olivenöl, Zitronensaft und Gewürzen wurde zu dünnem Fladenbrot gegessen. Das Kochen sei im Vergleich zum Ausfüllen der vielen Formulare, bei denen ein Integrationshelfer behilflich sei, eine eher leichte Übung gewesen.

veröffentlicht am 08.02.2016 um 18:34 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:51 Uhr

270_008_7831342_lkcs101_sto_0902.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

200 Menschen feiern in Coppenbrügge das „Fest der Begegnung“.

sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt