weather-image
12°

Kinderängsten mit Verständnis begegnen

Alles wird wieder gut

Thüste. Eine Kindertagesstätte ist nicht nur Ort der Kinderbetreuung. Bei den „Stoppelhopsern“ in Thüste ist der Weg zu einem Familienzentrum mit diversen Beratungsmöglichkeiten vorgesehen. In Zusammenarbeit mit dem Salzhemmendorfer Familien- und Kinderservicebüro des Fleckens kam nun die Sozialpädagogin Martina Cornelius in die Räumlichkeiten, um dort über Ängste von Kindern zu referieren. Solche Vorträge sind für verschiedene Einrichtungen der Region geplant. „In Zusammenarbeit mit dem Servicebüro sind weitere Vorträge in Oldendorf oder Lauenstein angedacht“, so Marlies Kölling, Leiterin der Kindertagesstätte „Stoppelhopser“. In Thüste erklärte Martina Cornelius den 45 Anwesenden zunächst, dass Kinder sich in den ersten sechs Monaten ihres Lebens vor allem vor lauten Geräuschen und einem Kontakt- Verlust ängstigen. Später kommen dann Trennungsängste oder Angst vor Dunkelheit hinzu. Auch die Angst vor fremden Menschen oder Tieren kann dazugehören. Cornelius erklärte den Eltern und Erziehern, dass Ängste als normaler Teil einer gesunden Entwicklung anzusehen sind. Ebenso wie Erwachsene leiden Kinder unter Ängsten, auch wenn diese natürlich anderer Natur sind. Zur Bewältigung ist es hilfreich, mit den Kindern über ihre Angst zu sprechen, auf jeden Fall Verständnis zu zeigen und als Kontaktperson wahrgenommen zu werden. Die Kinder sollten über ihre Ängste sprechen können. Wichtig ist jedoch auch, den Kindern die Möglichkeit zu bieten, die eigenen Ängste eigenständig zu bewältigen. Es gibt verschiedene Methoden, um mit der Kinderangst umzugehen. So können Eltern und Großeltern mit der Kindern „Angstbilder“ malen oder bestimmte Rituale einhalten. Auch Sport oder spielerische Bewegung kann helfen. gök

veröffentlicht am 03.11.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt