weather-image
Karl-Heinz Grießner ohne Gegenkandidat im zweiten Wahlgang gewählt / Wulf Osterwald Stellvertreter

„Aktiver Bürger“ will nicht Ortsbürgermeister werden

Wallensen (gök). In den vergangenen Jahren war das Interesse an Ortsratssitzungen in Wallensen nie besonders groß. Doch diesmal waren alle Plätze im Wallenser Waldstübchen besetzt. Das Interesse der Wallenser, Thüster und Ockenser Bürger an der Sitzung war groß, da zwischen SPD und Aktiven Bürgern nach der Wahl mit je vier Sitzen im Rat eine Patt-Situation herrscht und damit die Stimmen von Marita Schütte (CDU), Eric Möhle (CDU) und Christiane Stichweh (Grüne) das Zünglein an der Waage sind.

veröffentlicht am 04.11.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 00:21 Uhr

270_008_4922894_lkcs102_0411.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Vor der Wahl stellte Wulf Osterwald (Aktive) klar, warum er nicht als Bürgermeister kandidiert: „Ich bin zwar immer noch überwältigt von dem Vertrauen der Bürger hier in unseren Orten und habe auch die meisten Stimmen erhalten, doch damit hatte ich einfach nicht gerechnet. Das Amt des Bürgermeisters wäre einfach beruflich nicht vereinbar. Als Landarzt habe ich nicht die Zeit für ein solches Amt.“ So schlug Werner Habenicht (SPD) für die SPD-Fraktion schließlich Karl-Heinz Grießner (SPD) zur Wiederwahl vor; ein Gegenkandidat wurde nicht vorgeschlagen. Allerdings erhielt Grießner im ersten geheimen Wahlgang nicht die erforderliche absolute Mehrheit; nur fünf der elf Ratsmitglieder stimmten für ihn. Im zweiten geheimen Wahlgang reichte dann die einfache Mehrheit von fünf Ja-Stimmen zur Wahl. Drei Mitglieder stimmten gegen ihn, drei enthielten sich der Stimme. Damit konnte der anwesende Gemeindebürgermeister Martin Kempe dem alten und neuen Ortsbürgermeister Karl-Heinz Grießner zur Wiederwahl für die nächsten fünf Jahre gratulieren. Zum neuen stellvertretenden Ortsbürgermeister wurde Wulf Osterwald gewählt, der in geheimer Wahl mit sieben Ja- und drei Nein-Stimmen bei einer Enthaltung ohne Gegenkandidat gewählt wurde.

Vor den beiden Wahlgängen waren die ausscheidenden Ratsmitglieder verabschiedet worden. Mit Arthur Constabel (FWS, Ortsratsmitglied von 1984 bis 2011), Fritz Köhne (SPD, 1996 bis 2011), Hubert Lange (CDU, 1991-2011), Thomas Schütte (1996 bis 2011), Lothar Nickel (SPD, 2001 bis 2011) und Martina Wieciorek als Protokollführerin (SPD, 2001 bis 2011) verließen langjährige Ratsmitglieder den Ortsrat und erhielten noch kleine Präsente für ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Grießner und Osterwald betonten, dass sie in den nächsten fünf Jahren parteiübergreifend miteinander arbeiten wollen, um die drei Orte nach vorne zu bringen. „Es muss sich nicht jeder an seinem eigenen Kirchturm hochziehen, wir müssen zusammenhalten“, sagte Grießner.

Nach den Wahlen und der Verabschiedung nahmen die Ortsratsmitglieder gleich ihre Arbeit auf. Osterwald schlug eine Ortsbegehung vor, damit sich die neuen Mitglieder mit den markanten Orten vertrauter machen können. Zudem wünschte sich Jens Kottlarz (Aktive) eine schnelle Fortsetzung des bereits einmal durchgeführten Zukunftsforums, womit sich der neue Ortsrat bald beschäftigen wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt