weather-image
16°
Schüler aus Coppenbrügge zieht für TV-Format vier Wochen nach Barcelona

Abenteuer Jungs-WG

COPPENBRÜGGE. Ohne Eltern aber mit vier anderen Jungs für vier Wochen in eine WG in Barcelona ziehen, das hat sich der 16-jährige Ole aus Coppenbrügge getraut. Ab Donnerstag um 20.10 Uhr ist er im Kika in der Doku-Serie „Die Jungs-WG“ zu sehen.

veröffentlicht am 28.11.2017 um 20:27 Uhr

In der aktuellen Staffel der TV-Doku-Reihe „Die Jungs-WG“ machen Jamie, Justus, Chinedu, Ole und Timur (v.l.n.r.) mit. Sie duften vier Wochen lang ohne Eltern in einer Villa in Barcelona wohnen. Foto: ZDF/e+u tv
Maike Lina Schaper

Autor

Maike Lina Schaper Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wie ist das eigentlich, im Alter von fünfzehn Jahren mit vier anderen, bisher völlig fremden Jungs in eine WG zu ziehen und sich dabei auch noch von Kameras filmen zu lassen? Für Ole aus dem Raum Coppenbrügge war es die beste Zeit seines Lebens, wie er selbst sagt. Ab dem morgigen Donnerstag wird er regelmäßig in dem TV-Format „Die Jungs-WG“ auf dem Sender Kika zu sehen sein.Die Doku-Reihe gibt es bereits seit 2009.

Die Jungs im Alter von 14 bis 16 Jahren kommen aus ganz Deutschland. Für die aktuelle Staffel ziehen sie in eine Stadtvilla in Barcelona. Ohne Eltern, aber dafür mit eigenem Haushaltsbudget und auch Pflichten. Kochen, aufräumen, abwaschen, das alles bleibt den Jungs selbst überlassen. Klar, dass da auch Ordnung ein Thema ist, denn die fünf Jungs leben vier Wochen lang zusammen. Schnödes auf der Couch Gammeln ist in Barcelona aber nicht angesagt. Die Jungs dürfen so richtig was erleben. „Surfen, Schnorcheln und Breakdance stehen dabei ganz oben auf der To-Do-Liste von Justus, Timmy, Ole, Chinedu und Jamie“, schreibt der TV-Sender in einer Ankündigung. Ein fester Bestandteil der WG sei auch das Engagement für eine gute Sache. Dieses Mal sollen sich die Jungs darum kümmern, Plastikmüll im Meer einzusammeln.

Umwelt sei ein Thema, das in der „Jungs-WG“ angesprochen wird, erzählt Ole, aber auch über andere Themen, die Jugendliche interessieren, hätten sich die Jungs unterhalten. Beispielsweise Pubertät und noch einiges mehr. Das mache das Format ansprechend für viele Jugendliche, weil es sie selbst betrifft, meint Ole.

„Es war die beste Zeit meines Lebens und hat super viel Spaß gemacht. Ole (16), Darsteller im Kika-TV-Format „Die Jungs-WG“
  • „Es war die beste Zeit meines Lebens und hat super viel Spaß gemacht. Ole (16), Darsteller im Kika-TV-Format „Die Jungs-WG“

Und was ist mit dem potenziellen Peinlichkeitsfaktor bei einem TV-Auftritt? „Es kann passieren, dass da peinliche Sachen mit dabei sind, aber ich bin mir relativ sicher, dass es für mich nicht peinlich wird, weil ich selbstbewusst bin“, sagt Ole und schiebt hinterher: „Da muss man einfach drüber stehen“. Und auch seine Eltern haben bei der „Jungs-WG“ ein gutes Gefühl. Eines dieser Scriptet Reality-Formate, in denen reale Erlebnisse nur vorgetäuscht werden, „das hätten wir definitiv nicht mitgemacht“, sagt Oles Vater. Die Kika-Sendung hingegen zeige die Jungs authentisch und das Team habe Rücksicht auf sie genommen. Am Ende der Drehzeit, sagt Ole, habe es sogar einen „emotionalen Abschied“ von dem Kamera-Team und den Betreuern gegeben. In der gemeinsamen Zeit hätten sie viel Spaß gehabt. Mit den anderen Jungs aus der WG habe er weiterhin Kontakt, erzählt Ole. Zu seinem 16. Geburtstag hätten sie ihn auch Zuhause besucht. Gedreht wurde „Die Jungs-WG“ übrigens in den Sommerferien. „Wir sind mega fest zusammengewachsen“, sagt Ole und resümiert „Es war die beste Zeit meines Lebens und hat super viel Spaß gemacht.“ Oles gut gemeinter Ratschlag zum Schluss fällt entsprechend positiv aus: „Jeder, der die Chance hat, das auch zu machen, soll sie ergreifen.“


Termin: „Die Jungs-WG: Elternfrei in Barcelona“ wird ab Donnerstag, 30. November, im Kika ausgestrahlt. Die Doku-Serie hat 20 Folgen und läuft montags bis donnerstags um 20.10 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt