weather-image
10°

Gartenbesitzer können Grünschnittabfuhr des Landkreises nutzen

Ab 1. April keine Brenntage mehr

Coppenbrügge. Zum 31. März dieses Jahres läuft die am 2. Januar 2004 verfasste Brennverordnung aus. Das niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz informierte die Kommunen Anfang März darüber, dass sie aus Umweltschutzgründen nach dem neuen Verordnungsentwurf keine Möglichkeit mehr haben, allgemeine Brenntage selbst zu bestimmen. Deshalb wird es ab 1. April die beiden Brenntage Ende April und Oktober eines jeden Jahres im Flecken Coppenbrügge nicht mehr geben.

veröffentlicht am 25.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 16:41 Uhr

270_008_7038601_lkcs101_2503_2_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Auch in unserer Region waren die Brenntage immer umstritten“, betont die Verwaltung. Während viele Grundstücksbesitzer froh gewesen seien, ihre Gartenabfälle entsorgen zu können, hätten andere über die Belastung durch den Qualm und Feinstaub geklagt.

Der letzte Brenntag wird nun am Freitag, 28. März, in der Zeit von 8 bis 18 Uhr stattfinden. Das Ordnungsamt rät Gartenbesitzern, ab dem 1. April die regelmäßige Grünschnittabfuhr des Landkreises Hameln-Pyrmont zu nutzen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, Baum- und Strauchschnitt zur Kompostierungsanlage in Lauenstein zu bringen. Osterfeuer sind vom Brennverbot jedoch nicht betroffen, da diese öffentliche Veranstaltungen zur Pflege des Brauchtums sind.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt