weather-image
Vortragsreihe startet im Bergwerksmuseum

Über Arschleder und den Schwarzen Herzog

Osterwald (red). Auch in diesem Jahr bietet der Hüttenstollen – Besucherbergwerk und Museum Osterwald – seinen Gästen wieder eine spannende Vortragsreihe. Zum Auftakt, am Freitag, 24. August, steht ein landesgeschichtliches Thema auf dem Programm, das nicht nur die Freunde des Welfenhauses interessieren dürfte. Hans-Henning Kupferschmidt referiert über den „Schwarzen Herzog“ Friedrich Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg, der an den Befreiungskriegen gegen Napoleon teilnahm und in der Schlacht bei Quatre-Bras in Belgien am 16. Juni 1815 fiel.

veröffentlicht am 18.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 04:21 Uhr

270_008_5760429_lkcs101_1808.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Am Freitag, 7. September, informiert Hans-Dieter Kreft über die „Tracht der Bergleute im Wandel der Zeit“. Alle, die mehr über Gugel, Arschleder und Schachthut wissen wollen, sollten sich diesen Termin unbedingt vormerken.

Passend zur aktuellen Sonderausstellung des Museums am Hüttenstollen berichtet Friedrich Schiemenz am Freitag, 5. Oktober, über die „Geschichte der Firma Otavi in Osterwald“, die hier Anfang der 1950er Jahre ein keramisches Werk zur Tonverarbeitung errichtete.

Die Vorträge finden statt im Museum am Hüttenstollen, Steigerbrink 25, und beginnen jeweils um 18.30 Uhr; der Eintritt kostet 3 Euro.

Alle Termine und nähere Angaben dazu sind auch unter www.der-huettenstollen.de zu finden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt