weather-image
15°

89-Jähriger wird Opfer eines Trickbetrügers

Coppenbrügge (red). Ein 89-Jähriger aus Coppenbrügge ist Opfer eines Trickdiebes geworden. Wie jetzt bekannt wurde, klingelte am vergangenen Mittwoch gegen 13 Uhr ein fremder Mann bei dem Senior, der in der Schlossstraße wohnt. Der Mann gab sich als Mitarbeiter eines Stromversorgungsunternehmens aus, vermutlich e.on.

veröffentlicht am 13.03.2009 um 14:19 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 11:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Coppenbrügge (red). Ein 89-Jähriger aus Coppenbrügge ist Opfer eines Trickdiebes geworden. Wie jetzt bekannt wurde, klingelte am vergangenen Mittwoch gegen 13 Uhr ein fremder Mann bei dem Senior, der in der Schlossstraße wohnt. Der Mann gab sich als Mitarbeiter eines Stromversorgungsunternehmens aus, vermutlich e.on. Der vermeintliche Mitarbeiter zeigte kurz einen „Ausweis“, den er aber gleich wieder einsteckte. Er erklärte dem Senior, dass er zu viel an Stromkosten gezahlt habe und Geld zurückerhalten würde – und erfragte schließlich die Kontodaten.
 Im Verlauf des Gespräches bat der „Mitarbeiter“ um ein Glas Wasser, das er auch bekam. Dann verließ der Unbekannte die Wohnung. Der Geschädigte stellte fest, dass aus seinem Portmonee rund 300 Euro entwendet worden waren.
 Etwa eine Stunde nach dem ungebetenen Besuch bekam der Senior noch einen Telefonanruf. Ein Mann gab sich als Polizeibeamter aus und sagte dem Geschädigten, dass man sein entwendetes Geld habe und er keine Anzeige erstatten brauche.
 Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank, dunkelbraune, kurze Haare, deutschsprachig ohne Akzent, höfliches Auftreten, gut gekleidet. Angehörige des Seniors verständigten die Polizei, die bei einer Befragung der Nachbarschaft herausfand, dass der mutmaßliche Täter auch bei mehreren anderen Anwohnern geklingelt und sich als „e.on-Mitarbeiter“ ausgegeben hat. Weitere Diebstähle sind jedoch nicht bekannt geworden.
 Eine Rücksprache mit dem Energieversorger hat ergeben, dass von keiner ihrer Mitarbeiter in Coppenbrügge unterwegs war. Zeugen, die den Mann beobachtet haben oder sagen können, ob er ein Fahrzeug führte, werden gebeten, sich an die Polizeistation Coppenbrügge, Telefonnummer 05156/7082, oder an das Polizeikommissariat Bad Münder, Tel. 05042/9331-0, zu wenden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt