weather-image
15°
„Kleines“ Konzert in der St. Andreas Kapelle

20 Minuten zum Innehalten

OCKENSEN. Am dritten Adventswochenende wird der Weihnachtsmarkt der Mosterei Ockensen sicherlich wieder viele Besucher anlocken. Als Kontrapunkt zur Hektik in der Vorweihnachtszeit, die eigentlich besinnlich sein sollte, hat der Bildhauer Burkhard Bösterling aus Ockensen bereits in der Vergangenheit zu kleineren Konzerten in der Ockenser Kapelle während des Weihnachtsmarktes eingeladen.

veröffentlicht am 11.12.2017 um 18:26 Uhr

Robert Kusiolek und Elena Chekanova. Foto: PR
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auch in diesem Jahr konnte Bösterling Robert Kusiolek und Elena Chekanova dazu gewinnen, in der Ockenser Kapelle aufzutreten. Am Sonntag, 17. Dezember, werden die Musiker jeweils um 15 und 17 Uhr für ein etwa 20-minütiges Konzert in der Kapelle auftreten. Abgerundet werden die Konzerte durch die Ausstellung der Kunstwerke von Susanne Gundermann aus Hannover, die ebenfalls zum Nachdenken anregen werden. Ausgestellt werden von Gundermann kreierte Urnen aus Holz, die im November noch Teil der Ausstellung „Mit Himmel und Erde verbunden“ im Kolumbarium Hannover war.

„Das Format hat sich sehr bewährt. So nehmen sich viele Besucher eine kleine meditative Auszeit während des Besuchs des Weihnachtsmarktes in Ockensen“, so Bösterling. Bösterling freut sich besonders, dass mit Kusiolek und Chekanova zwei renommierte Künstler erneut für das Konzert in Ockensen zugesagt haben, da sie die Atmosphäre in der kleinen Kapelle auch sehr schätzen. Bösterling hatte die beiden Musiker in Hannover bei einem Konzert zum 70-jährigen Jahrestag der Befreiung von Bergen-Belsen kennengelernt und sofort angesprochen.gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt