weather-image
28°
Sozialverband findet keine Vorstandsmitglieder

1917 gegründet – jetzt vor dem Aus?

Oldendorf/Benstorf. Steht der Sozialverband Deutschland, Ortsverband Oldendorf/Benstorf, vor dem Aus? Der Verband ist auf der Suche nach einem Kassierer und einem Schriftführer – niemand will diese Ämter übernehmen.

veröffentlicht am 01.04.2016 um 18:45 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:48 Uhr

270_008_7853612_lkcs102_sto_0204.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Bislang hatten wir keinen Erfolg bei der Suche nach neuen Vorstandsmitgliedern“, sagt Petra Krause-Wloch, die Vorsitzende des rund 50 Mitglieder zählenden Verbands.

Auch die Bemühungen von Katharina Sander, der Leiterin der Freiwilligenagentur Salzhemmendorf, seien bisher erfolglos geblieben. Sollte sich auch in der für Mittwoch, 6. April, anberaumten Versammlung niemand finden, „müssen wir über die Auflösung unseres kleinen Verbands nachdenken“, bedauert die Vorsitzende. Das wäre sehr schade, denn der Sozialverband sei eine Institution mit einer langjährigen Geschichte, sei er doch 1917 als „Reichsbund“ gegründet worden.

Der Sozialverband versteht sich als Ansprechpartner und Anwalt sozial benachteiligter Menschen. Er macht aufmerksam auf soziale Missstände und nimmt Einfluss auf die Sozial- und Gesellschaftspolitik, um die Ursachen von Benachteiligung und Ungleichheit aus der Welt zu schaffen. „Neben der Arbeit auf politischer Ebene steht außerdem die ganz konkrete Hilfe und Beratung im Einzelfall“, betont Petra Krause-Wloch. Der Verband sei somit ein Partner in sozialen Fragen. Hauptanliegen des Sozialverbands Deutschland sei der Erhalt und der Ausbau des Sozialstaates. Außerdem werde großer Wert auf Geselligkeit gelegt. „Das sind doch viele gute Gründe, um bei uns mitzumachen“, appelliert die Vorsitzende. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr im Restaurant „Tai Shan“.

Wer Lust hat, das Vorstandsteam zu unterstützen, kann sich telefonisch mit Petra Krause-Wloch unter der Nummer 05153/1039 in Verbindung setzen. sto

Petra Krause-Wloch (rechts) und Kassiererin Karin Teichmann bereiten die Jahreshauptversammlung vor, in der Karin Teichmann ihr Amt als Kassiererin niederlegen möchte.

Foto: sto

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare