weather-image
22°

Programm der Osterwaldbühne beendet / Gewinner des Kinderquiz stehen fest

13 000 Besucher haben mitgefiebert

Osterwald (sto). Nachdem sich „Pater Brown“ kürzlich vom Publikum verabschiedet hat, ist ihm nun auch „Sindbad“ gefolgt. Die Sommersaison der Osterwaldbühne ist somit beendet.

veröffentlicht am 15.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:21 Uhr

270_008_5825100_lkcs102_1509.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Beide Stücke wurden insgesamt 23-mal aufgeführt. „Einschließlich der ,Musical-Night‘ und des Konzerts mit der ,CCR-Revival-Band‘ hatten wir rund 13 000 Besucher“, bilanziert Claudia Höflich, Pressesprecherin des Bühnenvereins. In Anbetracht der vielen Schlechtwettertage sei die Zahl zufriedenstellend. „Hinzu kommen dann später noch die Besucherzahlen des Winterprogramms“, sagt sie. 2011 seien es einschließlich der Winteraufführungen 14 323 Besucher gewesen.

Zu den Zuschauern gehörten auch dieses Mal wieder Mitglieder befreundeter Freilichtbühnen. Unter ihnen einige Darsteller der Freilichtbühne Bökendorf, die bei der Gelegenheit gleich die von der Osterwaldbühne selbst genähten Kostüme der Sindbad-Aufführung mieteten, um sie in der nächsten Saison einzusetzen. „Auch wir mieten uns manchmal Kostüme von anderen Bühnen“, verrät Claudia Höflich. Auch das Textbuch von „Sindbad, Sohn des Seefahrers & seine Freunde“ werde „vermietet“. Christine Gleiss, Theaterpädagogin aus Hameln, hatte es eigens für die Aufführungen der Osterwaldbühne geschrieben, wo sie als Regisseurin arbeitete.

Bei der letzten Sindbad-Vorstellung wurden auch die Gewinner des Kinderquizes, das seit vielen Jahren auf Initiative von Simone Berg zum Märchenstück dazugehört, bekanntgegeben. Sachpreise, eine Musik-CD sowie Freikarten für das Nachmittagsstück der Spielzeit 2013 erhielten: Isabella Gotzheim (11) aus Lehrte, Marie Brinkmann (6) aus Alfeld, Tom Kohlwig (7) aus Hessisch Oldendorf, Sebastian Maifeld (9) aus Gronau und Ben Weber (5) aus Springe. Im kommenden Jahr hat das Bühnenteam den Klassiker „Pippi Langstrumpf“ als Nachmittagsstück ausgewählt. Das Abendstück steht noch nicht fest.

Karten für die Winteraufführungen im Studiotheater gibt es unter Telefon 05153/96069. Gezeigt werden „Arsen & Spitzenhäubchen“ und „Love Letters“.

Die Gewinner des Kinderquiz freuen sich mit einigen Sindbad-Darstellern über ihre Preise.

Foto: sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?