weather-image
13°
Schmidt löst Sievers im Amt ab

Zwei Frauen an der Seite des Bürgermeisters

Bodenwerder (ul). Feierlich verabschiedet wurde Bürgermeister Karl Gerhard Sievers (SPD) am Montagabend vom Rat der Stadt Bodenwerder. Seit 1981 war er kommunalpolitisch tätig, „keine problemfreie Zeit“, wie Stadtdirektor Ernst-August Wolf resümierte. Der Verlust von Arbeitsplätzen und Firmen sei nicht einfach gewesen, zumal ein Bürgermeister in so einer Situation nicht viel machen könne. Sievers habe aber auch Fortschritte mitgestaltet durch die Ausweisung von Bau- und Gewerbegebieten und mit der Ansiedlung neuer Firmen im Hohen Feld. Seine größte Aufgabe sei die Sanierung der Innenstadt seit 1986 bis heute gewesen. „Die Entwicklung des Tourismus für die Münchhausenstadt und die Begleitung des Fusionsprozesses von Bodenwerder und Polle waren bedeutsame Schritte der insgesamt 33-jährigen Ratsarbeit zusätzlich zu seinem Beruf.“

veröffentlicht am 12.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 11:21 Uhr

Der neue Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Schmidt und seine Stell
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Er habe nach Feierabend und an den Wochenenden ehrenamtlich den Dienst für die Bürger der Stadt Bodenwerder geleistet, dafür dankte im der Rat mit einem langanhaltendem Applaus. Typisiert wurde er von Wolf als „fairer Kollege, dem der Ausgleich am Herzen lag“.

Sievers dankte den Ratsmitgliedern und der Verwaltung für die „stets positive Zusammenarbeit trotz der Finanzmisere, die wir oft hatten“. Nach zweieinhalbjähriger Amtszeit in dieser Legislaturperiode verzichtet Sievers jetzt aus Altersgründen auf die Fortsetzung seiner ehrenamtlichen Tätigkeit (wir berichteten). Auf Antrag von Helmut Raabe (UWG) fand die Wahl seines Nachfolgers in geheimer schriftlicher Form statt. Einstimmig wurde dabei Friedrich-Wilhelm Schmidt (CDU), der bisherige stellvertretende Bürgermeister, zum Bürgermeister der Stadt Bodenwerder von den anwesenden 17 stimmberechtigten Ratsmitglieder gewählt. Schmidt versprach: „Ich werde das Amt unparteiisch ausüben, die Ratsmitglieder und Bürger können mich jederzeit ansprechen, ich werde sachorientiert die Kommunalpolitik mit der Weitsicht meines Vorgängers betreiben.“

Die Wahl seiner Stellvertreter erfolgte per Handzeichen ohne Gegenvorschläge oder Enthaltungen ebenso einstimmig. Rudolf Hansmann (SPD) schlug Elke Perdacher (SPD), die bisherige zweite stellvertretende Bürgermeisterin, als künftig erste stellvertretende Bürgermeisterin vor. Und Ratsherr Hartmut Schüler (CDU) brachte Martina Sudhof-Werner (CDU) als nun zweite stellvertretende Bürgermeisterin ins Spiel. „Jetzt sind wir Männer verloren, jetzt haben wir dir zwei Frauen an deine Seite gewählt“, tönte es ironisch lachend aus der SPD-Männerriege im Rat. Für das verzichtende Ratsmitglied Sievers rückt Monika Meyer (SPD) wieder in den Rat, sie war bereit zehn Jahre von 1996 bis 2006 Ratsmitglied.

Der neue Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Schmidt dankt seinem Vo
  • Der neue Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Schmidt dankt seinem Vorgänger Karl-Gerhard Sievers und Ehefrau Ingrid.

Folgende Umbesetzung seitens der SPD Fraktion findet nun statt: Stellvertreter von Fraktionsvorsitzenden Rudolf Hansmann wird Andreas Klabunde. Im Planungs- und Bauausschuss vertritt Martina Meier Andreas Klabunde, ebenso im Umwelt-, Forst- und Feldausschuss. Im Jugend-, Sport und Sozialausschuss wird Elli Fehse künftig von Monika Meier vertreten. Im Ausschuss für Tourismus und Kultur wird Andreas Klabunde Vertreter von Elke Perdacher. In der Verbandsversammlung der Sparkassen sitzen künftig Heinrich Schaper (SPD) anstelle von Sievers und Andreas Klabunde. Klabunde ist in der II. Curie der Calenberg-Grubenhagenschen Landschaft Hannover als Beigeordneter vertreten. Monika Meier arbeitet künftig wieder im Kuratorium offene Jugendarbeit (Klex) und im Beirat des Kindergartens der evangelischen Kirchengemeinde Bodenwerder mit.

Martina Sudhof-Werner wird Vorsitzende der CDU-Fraktion der Stadt Bodenwerder anstelle von Friedrich-Wilhelm Schmidt, Andreas Mühle und Hartmut Schüler sind ihre Stellvertreter. Im Finanz- und Wirtschaftsausschuss übernimmt Alois Halper den Sitz des ordentlichen Mitglieds von Schmidt, Schmidt bleibt im Finanzausschuss als sein Stellvertreter.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt