weather-image
16°
Hehlen unterstützt mit 2,50 Euro pro Tag und Jugendlichem

Zuschüsse für Jugendfreizeiten neu geregelt

HEHLEN. Künftig werden Jugendfreizeiten in der Gemeinde Hehlen anders bezuschusst. Die Gemeinderatsmitglieder haben sich in ihrer letzten Sitzung einstimmig für eine Neuregelung der Zuschüsse für Jugendfreizeiten ausgesprochen.

veröffentlicht am 29.12.2017 um 15:23 Uhr

Mit Zuschüssen für Freizeiten fördert die Gemeinde Hehlen die Jugendarbeit. Foto: dpa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dabei nutzten die Lokalpolitiker die Zahlen aus Holzminden als Orientierungshilfe. Der Landkreis bezuschusst Freizeiten mit 2,50 Euro pro Tag und Teilnehmer bei Fahrten im Inland, für Fahrten ins Ausland gibt es 3,50 Euro. Die Gemeinde Hehlen gibt künftig 2,50 Euro pro Tag und Kind oder Jugendlichem, egal ob die Reise ins In- oder Ausland geht; pro Freizeit aber maximal 500 Euro. Der Zuschuss wird für alle in Hehlen wohnenden Kinder und Jugendlichen gewährt und ist nicht etwa von einer Bedürftigkeit abhängig.

Beantragen können die Vereine diesen Zuschuss in der Gemeindeverwaltung. In der Vergangenheit hatten die Hehlener Vereine auch schon Anträge auf Bezuschussung von Jugendfreizeiten an die Gemeinde gerichtet und der Rat hatte dann über eine Bezuschussung entschieden. Bisher wurde pro Kind und Freizeit ein Zuschuss von 5 Euro gewährt.ms

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare