weather-image
11°

Noam Bar Band beeindruckt mit starkem Auftritt in der Kulturmühle

Wundervolle musikalische Dialoge

BUCHHAGEN. In der Kulturmühle war Endstation: Noam Bar und ihre Band haben in Buchhagen das letzte Konzert ihrer vierwöchigen Europa-Tour „Sittin‘ On Gold“ gegeben – dieses Mal mit „Special Guest“.

veröffentlicht am 11.03.2019 um 18:02 Uhr
aktualisiert am 11.03.2019 um 21:30 Uhr

Quirlig und ausdrucksstark: die Noam Bar Band. Die Formation gab ihr letztes Konzert im Rahmen ihrer Europatournee in Buchhagen. Foto: kkü
Avatar2

Autor

Karin Küster Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der aus Hameln stammende Wahlhamburger Nick March, der mit seinen gefühlvollen, mit Leidenschaft interpretierten Liebesliedern und dem inzwischen sehr perfektionierten rhythmischen Gitarrenspiel den Konzertabend zusätzlich bereicherte, stand gemeinsam mit der Noam Bar Band auf der Bühne.

Nach Songs wie „Lichtermeer“ und „Schwarz-Weiß“ spielt er zusammen mit der Noam Bar Band „Ich leb den Moment“ und leitet fließend zum Konzert der jungen Sängerin über.

Nach der Konzertreise, die die Noam Bar Band durch Deutschland, Belgien, Italien, England und die Niederlande führte, ist den jungen Musikern keine Müdigkeit anzumerken. Die seit sechs Jahren in Hannover lebende starke Frontfrau überzeugt mit ihrer quirligen, positiven Ausstrahlung und ausdrucksstarken Stimme die Gäste in der Kulturmühle und konnte mit Sicherheit ein paar neue Fans dazugewinnen. Die Texte der Songschreiberin, die man musikalisch den Genres Soul, Blues oder RnB (Rythm‘ and Blues) zuordnen könnte, sind von sehr persönlicher Art. In einer ganzen Reihe von Songs, – „Smile“, „Fairytales of the Worst Kind“ und „Dirty Bastard“ – verarbeitet die Künstlerin nach eigener Aussage ihre Gefühle und Erlebnisse mit ihrem spanischen Ex-Mann, was einerseits die Zuhörer zum Schmunzeln veranlasst, andererseits musikalisch voll überzeugt.

Die junge Weltenbummlerin ging ihren Weg über Tel Aviv, Miami, Madrid nach Hannover und kommt zu dem Schluss, dass jetzt „Alles läuft!“. Mit „Got it Going On“ drückt sie das auf ihre ganz speziell künstlerische Weise aus. An ihrer Seite hat die junge Sängerin, die mit 13 Jahren über das Gitarrenspiel zur Musik fand, hervorragende junge Musiker.

Ihre vier Bandmitglieder sind Musikstudenten aus Hannover: Florian Maurer (Piano), Nic Knoll (Bassgitarre), Tobias Reckfort (Drums) und der fantastische Saxofonist Laurenz Cedric, mit dem sich die stimmgewaltige Noam Bar mehrmals wundervolle musikalischen Dialoge liefert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt