weather-image
24°

Wird der Kemnader Forst zum Friedhof der Eschen?

Bodenwerder (rbo). Dieter Scholz von der Bezirksförsterei Hils-Vogler-Ost im Forstamt Südniedersachsen begutachtet im Kemnader Forst abgestorbene Eschen. „In der Kemnader und Bodenwerderaner Forst ist der Baumbestand eigentlich gut aufgestellt“, sagt der Förster. Seit einigen Jahren aber machen die Eschen Probleme. Die Blätter der mannshohen, jungen Eschen sind von oben nach unten vertrocknet. „Auch bei großen Eschen sind häufig in der Krone bereits blattlose Äste sichtbar“, erklärt der Bezirksförster, dem es dann auch nicht schwerfällt, einen solchen Baum zu finden.

veröffentlicht am 03.07.2013 um 17:43 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 15:21 Uhr

Das Eschensterben macht auch vor dem Stadtforst nicht Halt. Forstamtmann Dieter Scholz mit einer jungen Esche, die zum Sterben verurteilt ist. Foto: rbo


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?