weather-image
17°
Elektronikgeschäft in Bodenwerder bleibt in Familienhand – dank Marcel Großmann

Wie der Onkel so der Neffe: Neuer Meyer-Chef

Bodenwerder (dy). Wenn in heutiger Zeit ein über 55-jähriges Familienunternehmen weitergeführt wird, indem junge Menschen in die Fußstapfen der Firmengründer treten, dann ist das nicht nur für das Unternehmen, sondern für die gesamte Region von Vorteil.

veröffentlicht am 10.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:41 Uhr

Heinz-Jürgen Meyer (links) und Marcel Großmann mit ihren Meister
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

So wird es auch bei Elektro-Meyer in Bodenwerder sein. Die 1951 gegründete Firma wird Marcel Großmann, Neffe von Heinz-Jürgen Meyer, weiterführen.

1951 gründete Heinrich Meyer in Hehlen das Elektro-Geschäft, das seit 1974 in den heutigen Geschäftsräumen in Bodenwerder in der Straße Am Mühlentor 2 ist und seit 35 Jahren von Heinz-Jürgen Meyer – dem Sohn des Firmengründers – geführt wird.

Auf die Übernahme durch den 30 Jahre alten Neffen hat die Familie lange hingearbeitet. „Unser Sohn ist internationaler Betriebswirt und derzeit in Belgien tätig“, erklärt Meyer die beruflichen Ambitionen seines 35 Jahre alten Sohnes.

Marcel Großmann hat seine Ausbildung in dem Betrieb seines Onkels absolviert, hat danach seinen Wehrdienst geleistet und nach einer kurzen Gesellenzeit seine Meisterprüfung und den Betriebswirt des Handwerks 2003 abgelegt.

„Danach war ich in verschiedenen Betrieben tätig und habe dort weiterführende Fähigkeiten und Kenntnisse erworben“, sagt Marcel Großmann. Seine Aufgaben in einer Salzgitter Firma war die Leitung des Schaltschrankbaus, danach war der damals 27-Jährige als Büromeister zuständig für Kalkulation und Gebäudeleittechnik in einem Betrieb in Göttingen.

Mit Planungsaufgaben war Marcel Großmann bei einem Hersteller für Gebäudeleittechnik in Hannover betraut, bevor er im April 2009 wieder in seinen Lehrbetrieb zurückkam. „Jetzt bereite ich mich auf die Firmenübernahme vor“, so der 30-Jährige, der gemeinsam mit seinem Chef eine schleichende Übernahme vereinbart hat und so die Chance sieht, mit Unterstützung von Heinz-Jürgen Meyer und seiner Ehefrau Monika intensiv in die Geschäftsgebaren hineinzuwachsen. Monika Meyer ist seit 39 Jahren Mitarbeiterin des Betriebs und für die Büroarbeit und den Verkauf zuständig.

Und damit auch dieser Übergang reibungslos klappt, wird Industriekauffrau Kathrin Floth, die Lebensgefährtin von Marcel Großmann, ihr dabei über die Schulter schauen.

„Es wird weiterlaufen wie bisher und wir sind für die Zukunft gerüstet“, sagt Heinz-Jürgen Meyer erfreut und blickt gemeinsam mit Marcel Großmann zuversichtlich dem 60. Firmengeburtstag entgegen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare