weather-image
16°

Wenn’s läuft, kann neu verhandelt werden

Wie schön, Friedrich-Wilhelm Geitel hat sein gesamtes Objekt vermietet. Da es sich jedoch um einen Online-Shop handelt, zieht dieses Unternehmen wohl kaum Kunden zusätzlich in die Fußgängerzone. Aber ein Gebäude steht nicht mehr leer – und auch die seit sehr langer Zeit unattraktiven Schaufenster auf beiden Seiten des Geitel-Hauses werden wohl bald der Vergangenheit angehören. Und vielleicht sehen die Inhaber des Online-Shops ja eine Möglichkeit, besondere Verkaufsaktionen, verbunden mit geöffneten Ladentüren, anzubieten. Wünschenswert wäre es für Bodenwerder.

veröffentlicht am 17.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 22:41 Uhr

Autor:

Edda Dreyer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Vorbildlich hat Friedrich-Wilhelm Geitel sich bei den Verhandlungen bezüglich der Mietkonditionen gezeigt. Es ist doch vernünftiger, Räumlichkeiten unter den üblichen Mietpreisen anzubieten, als diese über Jahre leer stehen zu lassen. Dass es geht, hat Geitel jetzt bewiesen. Entlang der Fußgängerzone unserer schönen Münchhausenstadt gibt es einige Objekte, die – wenn sie wieder mit Leben gefüllt wären – der Einkaufsstadt Bodenwerder sehr gut tun würden. Die Besitzer dieser Immobilien sollten ihre Kalkulationen noch einmal überschlagen und alles daran setzen, Leerstände wiederzubeleben. Und vertraglich muss man sich ja nicht auf Jahre binden – wenn‘s läuft, kann neu verhandelt werden. Leer stehende Räume kosten doch auch Geld!

e.dreyer@dewezet.de KOMMENTAR



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?