weather-image
10°

Samtgemeinde weist auf Änderungen der Wahlbezirke hin / Briefwahl per Mausklick im Internet möglich

Wenn die Gewohnheit ins falsche Wahllokal führt

Bodenwerder (dy). Die Samtgemeinde Bodenwerder-Polle weist darauf hin, dass im Bereich der Ostuferseite der Stadt Bodenwerder aus organisatorischen Gründen die Wahlbezirke für die am Sonntag, 20. Januar, stattfindende Landtagswahl neu eingeteilt worden sind. Alle Wähler, die bisher ihren Wahlgang im Therapiezentrum Meurer an der Brückenstraße verrichtet haben, wählen nunmehr in der Kindertagesstätte, Ahornweg 7. Wähler, die bisher in der Kindertagesstätte, Ahornweg 7, gewählt haben, finden ihr neues Wahllokal im Foyer des Schulzentrums, Eingang Schulstraße (alter Eingang der ehemaligen Realschule).

veröffentlicht am 10.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 20:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Diese Änderungen sind auf den verschickten Wahlbenachrichtigungskarten bereits angegeben“, sagt Erich Müller von der Samtgemeinde. Er bittet die Wähler, diese Änderungen zu beachten und sich am Wahltag nicht aus alter Gewohnheit in das bisherige Wahllokal zu begeben.

Bereits rund 500 Wahlberechtigte haben von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, Briefwahl zu beantragen. Der Gang in die Bürgerbüros oder der Weg zum Briefkasten kann den Wahlberechtigten auch erspart werden, wenn die Briefwahlunterlagen online über die Internetseite der Samtgemeinde www.muenchhausenland.de beantragt werden. Auf der Startseite ist unter der Rubrik „Newsticker“ die Landtagswahl zu finden. Wer dort anklickt, wird problemlos durch das Menü geführt. Die Bürgerbüros arbeiten die Briefwahlanträge täglich auf, und so treffen die Unterlagen kurzfristig bei den Wählerinnen und Wählern ein. Natürlich besteht darüber hinaus nach wie vor die Möglichkeit, auch gleich direkt im Bürgerbüro zu wählen. Briefwahlunterlagen dürfen jedoch nur an andere Personen ausgehändigt werden, wenn die abholende Person vom Wähler durch Vollmacht dazu ermächtigt worden ist.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt