weather-image
Ith-Sole Therme in Salzhemmendorf wollte Vertrag über Wassergymnastik-Therapie kündigen

Weiter Ziel für Rheuma-Kranke

SALZHEMMENDORF. Michael Lehmann und rund 700 weiteren Rheuma-Patienten aus der Region um Salzhemmendorf dürfte durch die neueste Entwicklung ein Stein vom Herzen fallen: Die Rheuma-Liga wird in Kooperation mit den Krankenkassen auch weiterhin ihre Wassergymnastik in der Ith-Sole Therme in Salzhemmendorf durchführen können.

veröffentlicht am 17.11.2017 um 17:52 Uhr

Mit Wassergymnastik-Therapie sollen Beschwerden von Rheumatikern gelindert werden. Foto: dpa
Joachim Zieseniß

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Bodenwerder zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bis Mitte der Woche sah es nicht so aus, und Rheuma-Ligisten hatten sich schon nach Therapie-Alternativen im Bad Münder, Hameln oder Bad Pyrmont umgesehen.

Der Coppenbrügger Michael Lehmann ist Rheuma-Patient. Seit zehn Jahren bekommt er schon ein spezielles Funktionstraining vom Arzt verordnet, das er zusammen mit anderen Rheuma-Patienten im Sole-Wasser der Salzhemmendorfer Therme unter Anleitung eines qualifizierten und von der Krankenkasse anerkannten Therapeuten als Leistung seiner Kasse durchführt. Dann aber wurde ihm und seinen Mit-Patienten von der Ith-Sole-Therme mitgeteilt, dass der Therapie-Vertrag mit der Rheuma-Liga seitens der Therme zum Ende dieses Monats gekündigt sei; künftig müsse er das Training, das die Rheuma-Liga bisher über die Krankenkassen abrechnet, selbst bezahlen. Als Erklärung wurde den Rheuma-Liga-Patienten angegeben, dass die Therme für die Vielzahl der Wasser-Gymnastik-Interessenten in mittlerweile 61 Gruppen nur zwei ausgebildete Therapeuten habe und kein zusätzliches Fachpersonal bekommen könnte.

Nach Intervention des Landesverbandes Hannover der Rheuma-Liga sowie der Arbeitsgemeinschaft Hameln und intensiven Gesprächen mit der Ith-Sole-Therme wurde das Ruder jetzt in Salzhemmendorf noch einmal herumgeworfen: Die Therme hat ihre Kündigung zum 30. November zurückgenommen. Nach Gesprächen der Rheuma-Liga mit den Krankenkassen wird jetzt darüber nachgedacht, dass künftig auch zwei zusätzliche Übungsleiter bei Engpässen im Rheuma-Therapiebereich eingesetzt werden. Salzhemmendorf wird also auch weiter Ziel für Rheuma-Kranke bleiben.

270_0900_77389_T16_Kuemmerer_Logo_1_1.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare