weather-image
20°

Vor Lichtenhagen ist Schluss

Lichtenhagen (joa). Noch die ganze nächste Woche wird die Kreisstraße zwischen Lichtenhagen und Eichenborn auf der Ottensteiner Hochebene für den Durchgangsverkehr gesperrt sein. Lediglich Anlieger haben Zufahrt zu ihren Grundstücken.

veröffentlicht am 06.01.2011 um 15:29 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:21 Uhr

dfg dfg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Lichtenhagen (joa). Noch die ganze nächste Woche wird die Kreisstraße zwischen Lichtenhagen und Eichenborn auf der Ottensteiner Hochebene für den Durchgangsverkehr gesperrt sein. Lediglich Anlieger haben Zufahrt zu ihren Grundstücken.
Den Hintergrund dieser Sperrung erklärt Markus Schwannecke, technischer Angestellter bei der Straßenmeisterei Stadtoldendorf: Beim Eisregen zwischen Weihnachten und Neujahr hat es an den Chausseebäumen neben der Kreisstraße massiven Eisbruch gegeben; komplette Kronenpartien der Linden sind auf die Straße gestürzt. Wegen Verkehrsgefährdung war der Straßenabschnitt daher schon zwischen den Jahren für den Verkehr gesperrt worden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?