weather-image

Warum Bodenwerder seine Hauptsatzung geändert hat

Von Titeln und Taten

Bodenwerder. Vor die Ehre des neuen Titels hatte das Niedersächsische Kommunalverfassungsgesetz jetzt erst einmal einige Verwaltungsarbeit gesetzt. So kann sich die Stadt Bodenwerder künftig zwar ganz offiziell „Münchhausenstadt“ nennen (was bislang hauptsächlich Journalisten taten, wenn sie nicht mehrfach hintereinander „Bodenwerder“ schreiben wollten); die Kehrseite der Medaille ist jedoch: Der Rat der Stadt Bodenwerder musste in jüngster Sitzung die Hauptsatzung der jetzigen „Münchhausenstadt Bodenwerder“ wegen eben dieses Namenszusatzes entsprechend anpassen. Im Klartext: Wo bislang nur „Stadt Bodenwerder“ stand, muss es künftig „Münchhausenstadt Bodenwerder“ heißen. Und auch ein neues Dienstsiegel hat die Stadtverwaltung bereits angeschafft, nachdem am 25. Oktober Stefan Manke, seines Zeichens Staatssekretär der Niedersächsischen Staatskanzlei, der Stadt die Urkunde zur Führung des amtlichen Namenszusatzes in einer Feierstunde im Münchhausen-Museum überreicht hatte. Und damit so viel Ehre nun auch mit allen Einwohnern der Münchhausenstadt Bodenwerder gebührend gefeiert wird, hat Elke Perdacher, Bürgermeisterin von Bodenwerder (Entschuldigung! – natürlich „der Münchhausenstadt Bodenwerder“) bei der jüngsten Ratssitzung auch schon einen Festtermin bekannt gegeben: Gefeiert werden soll die neue Errungenschaft im kommenden Jahr am Wochenende vom 11. bis 13. Juli. Es soll auch wieder ein mittelalterliches Lager in der Stadt geben, und derzeit werden Vereine gesucht, die an der Ausgestaltung des Münchhausenstadt-Festes mitwirken wollen.

veröffentlicht am 16.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 08:41 Uhr

270_008_6781553_bowe101_1412.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt