weather-image
12°

Von Rasenmäher-Rennen bis Kulturnacht: Pläne für Stadtjubiläum nehmen Form an

Bodenwerder (dy). Vom 29. Juni bis 1. Juli feiert die Stadt Bodenwerder ihr 725-jähriges Jubiläum. Den Auftakt zum Festwochenende macht eine Kulturnacht mit mittelalterlicher Musik und Feuershow vor dem Münchhausen-Museum.

veröffentlicht am 16.03.2012 um 17:50 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:41 Uhr

Malermeister Jens Treichel hat in seinem Schaufenster historische Fotos ausgestellt. Er vermutet, dass das Kind in dem Bollerwagen auf diesem Foto seine Großmutter vor seinem Elternhaus ist. Fotos: dy/pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Es steht schon eine ganze Menge für das Stadtjubiläum auf den Plänen von Sophie Ruppert von der Samtgemeinde. Der Auftakt wird vom Freundeskreis Münchhausen-Gutshof gestaltet: Passende zu der Kulturnacht werden dann wohl auch die größten Teile des mittelalterlichen Lagers der Grafschaft Everstein im Rathauspark aufgebaut sein.

„Diese Pläne sind vorläufige Ablaufaufzeichnungen“, machte Bürgermeisterin Elke Perdacher deutlich und appellierte sich zu melden, wenn Änderungen oder Besonderheiten für den Standort oder Aufbau gewünscht sind. Zufrieden mit ihrem Platz am rechten Weserufer zeigten sich die Patenkompanie Holzminden wie auch die Reservistenkameradschaft Bodenwerder, die die Bundeswehraktivitäten unterstützen will. Auch der Amateur-Radio-Club wird seine riesige Antenne am rechten Weserufer aufbauen. Die Sorge der Amateurfunker, dass das Rasenmäher-Rennen – es soll ebenfalls in dem Bereich stattfinden – zu laut für die Funker sei, konnte der Allgemeine Verwaltungsvertreter Fred Burkert ihnen nehmen; es seien normale Aufsitzrasenmäher, und man würde drauf achten, dass die Entfernung zu den Funkern entsprechend groß sei. So steht den weltweiten Grüßen aus der Münchhausenstadt beim Stadtjubiläum nichts mehr im Wege.

Welche weiteren Pläne es noch gibt, lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt