weather-image
19°

Vierbeiner zeigen, was sie in der Schule lernen

Kemnade (rbo). Was einem Besucher auffällt, wenn er die Hundeschule von Anke König in Kemnade betreten hat: Obwohl weit über hundert Hunde das Gelände am Tag der offenen Tür bevölkern, ist kein Gebell zu hören. Aber das muss bei einer Hundeschule wohl so sein.

veröffentlicht am 12.06.2012 um 15:56 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:21 Uhr

Auch den passenden Schnitt für den Sommer konnten sich die Hunde abholen.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Kemnade (rbo). Was einem Besucher auffällt, wenn er die Hundeschule von Anke König in Kemnade betreten hat: Obwohl weit über hundert Hunde das Gelände am Tag der offenen Tür bevölkern, ist kein Gebell zu hören. Aber das muss bei einer Hundeschule wohl so sein.
 Wenn ein Hund nicht den gewünschten Weg durch den flexiblen Tunnel nimmt, kann das nicht nur an seiner rasanten Geschwindigkeit liegen, mit der er den Agility-Parcours bewältigt. Auch eine Fehlinterpretation seines Frauchens, die ihn den zu nehmenden Weg nur mittels Handzeichen oder Kopfbewegungen anzeigt, ist oft schuld. Aber allen Hunden ist anzusehen, dass sie mit Spaß bei der Sache sind und den Parcours auch mehrere Male hintereinander bewältigen würden. Unterschiede in der Weise, wie sie Tunnel, Steilwand oder die Hindernisstäbe bewältigen und überspringen, gibt es allein schon durch ihre Rasse und Größe. Und weil Hunde in ihrem Wesen genauso unterschiedlich wie Menschen sind, gibt es da die schnellen oder ungestümen Tiere – wie „Sammy“, ein kleiner Malteser. „Er läuft wie ein Uhrwerk, immer im gleichmäßigen Tempo“, moderiert Anke König den Vierbeiner mit den kurzen Beinen an. An Geschwindigkeit und Präzision zeigt „Duke“ wie schnell der Parcours bewältigt werden kann. Der vierjährige Border Collie-Rüde übt zusammen mit Hundeführerin Julia Pasternak nicht nur auf dem Gelände in Kemnade. Einmal pro Woche fährt die 26-Jährige zum Üben mit „Duke“ nach Hannover. Ihr Ziel: Die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft und wenn möglich bei den Weltmeisterschaften.

Mehr Erfolgsgeschichten vom Hundeplatz lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt