weather-image
13°
Räte der „alten“ Samtgemeinde verabschiedet

Urkunde als Dank

Bodenwerder (dy). „Wir haben lange und gut zusammengearbeitet“, dankte Ernst-August Wolf in einer kleinen Feierstunde im Trauzimmer des Rathauses den Ratsvertretern der ehemaligen Samtgemeinde Bodenwerder. Nach der Fusion der Samtgemeinden Bodenwerder und Polle Anfang Januar dieses Jahres waren die Ratsmitglieder beider Samtgemeinden interimsmäßig im Amt geblieben. Nun bekamen sie vom ehemaligen Samtgemeindebürgermeister Bodenwerder eine Urkunde und ein Buch als Dank für ihr ehrenamtliches Engagement überreicht.

veröffentlicht am 16.04.2010 um 18:26 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 16:21 Uhr

„Es ist ein historisches Foto“, so Ernst-August Wolf
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Seit 1981, und somit am längsten dabei, sind Wilhelm Brennecke, Hermann Meyer und Friedel Lages. „Überlegt mal, wie viel Zeit ihr in all den Jahren für dieses Amt aufgebracht habt“, fragte Wolf und übte im gleichen Atemzug harte Kritik an der Wahlbeteiligung am vergangenen Sonntag, die bei 53 Prozent lag. „Das finde ich enttäuschend, wo hier doch fast jeder jeden kennt.“

Von den 30 verabschiedeten Ratsvertretern der „alten Samtgemeinde“ sind am vergangenen Wahlsonntag 14 Damen und Herren wiedergewählt worden und werden in der „neuen“ Samtgemeinde vertreten sein. Am 10. Mai kommt der neue Samtgemeinderat zur konstituierenden Sitzung zusammen, dann werden die Fraktionen bekannt geben, wer jeweiliger Vorsitzender ist.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt