weather-image

Und plötzlich landet das Auto in der Emmer

Thal/Löwensen (rom). Ein Autofahrer aus Hannover und eine Beifahrerin ist mit seinem Wagen in der Emmer gelandet. Wie die Polizei Bad Pyrmont gestern erklärte, hat sich der Unfall am Donnerstag gegen 17 Uhr auf der Kreisstraße 40 zwischen Thal und Löwensen ereignet.

veröffentlicht am 11.12.2009 um 15:34 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:41 Uhr

emmer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Thal/Löwensen (rom). Ein Autofahrer aus Hannover und eine Beifahrerin ist mit seinem Wagen in der Emmer gelandet. Wie die Polizei Bad Pyrmont gestern erklärte, hat sich der Unfall am Donnerstag gegen 17 Uhr auf der Kreisstraße 40 zwischen Thal und Löwensen ereignet.
 Demnach fuhr der 40 Jahre alte, offenbar ortsunkundige Mann mit seinem VW Golf Variant aus Richtung Löwensen kommend nach Thal. Aufgrund des starken Regens und der einsetzenden Dunkelheit übersah der Mann die Rechtskurve vor der Emmerbrücke und raste geradeaus in einen Feldweg hinein, der entlang der Bahnlinie führt. Der Hannoveraner verlor aber die Kontrolle über sein Auto und kam von dem Feldweg ab. Im Anschluss fuhr er noch über eine Streuobstwiese und die Uferböschung, bevor er in der Emmer landete. Dabei hatte der Mann noch Glück, dass er nicht gegen einen der Bäume fuhr. Zeugen schätzten die Entfernung zwischen der Rechtskurve und der Emmer auf 50 bis 70 Meter. Der Abschleppwagen musste daher auch sein Abschleppseil verlängern, da er nicht bis an das Ufer der Emmer vorfahren konnte.
 Laut Polizei blieben der Mann und die Frau bei dem Unfall unverletzt. Den entstandenen Sachschaden schützen die Beamten auf 600 Euro.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt