weather-image
14°

Schwierige Bergungsaktion in Polle / Zahlreiche Einsatzkräfte am Unglücksort

Treckergespann rutscht von Fähre in Weser

Polle. Rettungskräfte haben in einer aufwendigen Aktion ein Treckergespann geborgen, das teilweise in die Weser gesunken war. Ein Mann hatte versucht, mit seinem Traktor und einem etwa 20 Tonnen schweren Schredder auf die Weserfähre bei Polle zu fahren, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Aus noch ungeklärter Ursache bewegte sich die Fähre dabei am Samstagmorgen in Richtung Flussmitte. Der Traktor, der erst zur Hälfte auf der Fähre stand, zog den Schredder dadurch in den Fluss. Mit einem Kran sollte der Schredder aus der Weser geborgen werden – doch zunächst rollte der Kran wegen des rutschigen Anlegers selbst mit der Hinterachse in den Fluss, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Mit einem Bergungsfahrzeug musste zunächst der Kran wieder aus dem Wasser gezogen werden. Anschließend konnte dieser dann das Gespann aus dem kalten Fluss herausholen.

veröffentlicht am 01.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_7602879_bowe105_0112.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt