weather-image

Keine Veränderung der Samtgemeindeumlage – aber Flecken soll 52 048 Euro Wertabschöpfung behalten

Teilerfolg für Ottenstein

BODENWERDER-POLLE. Nicht zum ersten Mal galt es für die Mitglieder im Finanzausschuss der Samtgemeinde, über einen Antrag der Gemeinde Ottenstein abzustimmen, der zum Ziel hat, die Berechnung für die Samtgemeindeumlage zu ändern: Statt nach 100 Prozent Steuerkraft sollte sie wie bereits in früheren Jahren nur zu 50 Prozent nach Steuerkraft und zum anderen Teil nach Einwohnerzahl berechnet werden.

veröffentlicht am 29.11.2018 um 19:17 Uhr

Zwar wollten sich die Politiker im Finanzausschuss der Samtgemeinde nicht darauf einlassen, die Berechnung der Samtgemeindeumlage zu verändern, aber der Flecken soll immerhin keine Wertabschöpfung zahlen müssen. Foto: Archiv
Maike Lina Schaper

Autor

Maike Lina Schaper Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt