weather-image

Im Rekordsommer nur vier Wochen geöffnet

Technik im Freibad Lichtenhagen erneuert

LICHTENHAGEN. Während für die meisten Freibäder mit dem Frühsommer dieses Jahres eine Rekordsaison begann, blieb die Pforte zum beliebten, solarbeheizten Freibad in Lichtenhagen wegen Sanierung der technischen Anlagen bis Mitte August geschlossen. Das sei zwar bedauerlich, aber nicht zu ändern gewesen, stellt Bürgermeister Manfred Weiner klar.

veröffentlicht am 01.11.2018 um 17:44 Uhr
aktualisiert am 01.11.2018 um 20:10 Uhr

Wegen Renovierungsarbeiten blieb das Freibad in Lichtenhagen in diesem Jahr die meiste Zeit geschlossen. Foto: kkü
Avatar2

Autor

Karin Küster Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Denn nachdem der Landkreis nach einer Überprüfung im Jahre 2017 die Technik für nicht mehr ausreichend erklärt hatte, wurde die Erneuerung von Filterbehältern, Messtechnik und Dosierpumpen unausweichlich. Der Flecken Ottenstein stellte im September 2017 einen entsprechenden Förderantrag an das Amt für regionale Landesentwicklung in Hildesheim und erhielt von dort einen positiven Bescheid. Ende Juni 2018 konnte mit den Arbeiten begonnen werden. Zunächst bauten Ehrenamtliche die Altanlagen ab, bereiteten den Einbau der neuen Filteranlagen vor und bis Anfang August hatte das mit dem Einbau beauftragte Unternehmen alle Arbeiten beendet. In der Zwischenzeit riet das Gesundheitsamt dringend, auch noch die Mess- und Regeltechnik auf den neuesten Stand nachzurüsten. Nach Rücksprache mit dem Amt für regionale Landesentwicklung wurde die entsprechende Mess- und Regeltechnik kurzfristig bestellt und eingebaut. Mitte August konnte die „Bürgerintiative Freibad Lichtenhagen“ das Schwimmbad endlich wieder öffnen. Rund vier Wochen später war dann bedauerlicherweise die Saison schon wieder zu Ende, aber immerhin ist das Freibad für die nächste Saison gut gerüstet.

Das Personal zum Betreiben des Bades, Aufsicht und Kartenverkauf stellt die „Bürgerinitiative Freibad Lichtenhagen“, die sich aus Dorfgemeinschaftsverein, Feuerwehr und Landfrauen zusammensetzt. Der Betreiber ist die Gemeinde Ottenstein, die auch für die Differenz zwischen Ein- und Ausgaben aufkommen muss.

Der von der Gemeinde auszugleichende Betrag halte sich aber immer in einem vertretbarem Rahmen, betont Bürgermeister Weiner. Das Freibad ist nicht nur bei der Dorfbevölkerung sehr beliebt, sondern wird auch gern von Touristen genutzt, die auf der Hochebene Urlaub in Privatunterkünften oder „Ferien auf dem Bauernhof“ machen.

Zur Zeit ist Winterpause im Freibad. Foto: kkü


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt