weather-image
Verwaltungschefin darf Paare in Polle und Bodenwerder trauen

Tanya Warnecke ist jetzt Standesbeamtin

BODENWERDER-POLLE. Seit Anfang Oktober hat die Samtgemeinde Bodenwerder-Polle eine neue Standesbeamtin: Tanya Warnecke. Die Samtgemeindebürgermeisterin hat eine kurze schulische Weiterbildung beim Fachverband der Standesbeamtinnen und Standesbeamten des Landes Niedersachsen e.V. durchlaufen und ist danach zur Standesbeamtin bestellt worden. „Ich darf aber nur Trauungen durchführen“, erklärt sie. Alle weiteren Aufgaben, die die drei anderen Standesbeamten der Samtgemeinde in der Verwaltung wahrnehmen, fallen nicht in ihren Zuständigkeitsbereich.

veröffentlicht am 27.10.2017 um 10:45 Uhr
aktualisiert am 29.10.2017 um 16:10 Uhr

Samtgemeindebürgermeisterin Tanya Warnecke im Trauzimmer in Bodenwerder: Dort und in Polle darf die Hauptverwaltungsbeamtin jetzt auch Trauungen durchführen. Foto: KK
Karen Klages

Autor

Karen Klages Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Als Hauptverwaltungsbeamtin hat die Christdemokratin die Möglichkeit, diese Weiterbildung zu machen – diese Chance hat sie nun genutzt: „Ich habe das für mich als Bonbon gesehen“, erklärt sie. Neben Ratssitzungen, Mitarbeitergesprächen und unzähligen Wochenstunden im Einsatz für die Samtgemeinde eine willkommene Abwechslung für die Verwaltungschefin. Auch in Aerzen ist Bürgermeister Bernhard Wagner als Standesbeamter tätig.

Ihre erste Trauung als Standesbeamtin hat Tanya Warnecke noch vor sich: Im Trauzimmer im Verwaltungsgebäude der Samtgemeinde in Bodenwerder hat sie allerdings schon eine Trauung begleitet. Nicht nur in Bodenwerder führen sie und die drei anderen Standesbeamten Trauungen durch; auch im Amtshaus an der angrenzenden Burg Polle können Paare in der Samtgemeinde heiraten. Weitere Informationen zur Eheschließung in der Samtgemeinde erteilen die Standesbeamten unter den Rufnummern 0 55 33 / 405 37 oder 0 55 33 / 405 35.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare