weather-image
22°

"Städtische Finanzlage ist angespannt, aber auf gutem Wege"

Bodenwerder (joa). Die Einschätzungen zum Haushalt 2012 klingt über die Parteigrenzen hinweg ähnlich: Die Finanzlage der Stadt ist angespannt, aber auf gutem Wege. Innerhalb der vergangenen vier Jahre hat sich der Schuldenberg von 4 auf eine halbe Million Euro verringert.

veröffentlicht am 09.03.2012 um 15:36 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:41 Uhr

Der Rat der Stadt hat den Haushalt einstimmig verabschiedet. Foto: Images of Money
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Friedrich-Wilhelm Schmidt (CDU) meinte zum Haushaltssicherungskonzept, mit dem in den nächsten Jahren der derzeit nicht zu erreichende Haushaltsausgleich sichergestellt werden soll: „Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem unsere Möglichkeiten, zu sparen nahezu erschöpft sind.“ Rudolf Hansmann (SPD) gab mit Blick auf das vorgelegte Haushaltssicherungskonzept nochmals seiner Befürchtung Ausdruck, die Kommunalaufsicht des Kreises könnte ein Heraufsetzen der Grundsteuern fordern.

Mit dem nun vorliegenden Haushaltsplan beläuft sich das vorläufige Defizit bis einschließlich 2015 im Ergebnishaushalt unter Einrechnung der Fehlbeträge der Vorjahre derzeit auf 984 200 Euro.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare