weather-image
14°

Weltgebetstag steht diesmal unter dem Motto „Wasserströme in der Wüste“

Spenden gehen an koptische Christen

Bodenwerder. Jedes Jahr am ersten Freitag im März laden Frauen aller Konfessionen zum Weltgebetstag ein. Jedes Jahr kommt die Gottesdienstordnung aus einer anderen Region der Welt. In diesem Jahr wurde die Gottesdienstordnung von Frauen aus Ägypten erarbeitet, dem Land, das zu 90 Prozent aus Wüste besteht, und in dem der Nil die einzige Wasserquelle ist. „Wasserströme in der Wüste“ lautet daher das Motto des diesjährigen Weltgebetstages am Freitag, dem 7. März. Und dieses Motto ist angesichts der politischen Situation in Ägypten hochaktuell: Für alle Menschen in Ägypten – ob christlich oder muslimisch – „sollen sich Frieden und Gerechtigkeit Bahn brechen, wie Wasserströme in der Wüste“ (Bibelstelle: Jes 41,18ff.).

veröffentlicht am 03.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 06:21 Uhr

270_008_6980470_Bowe901_0103.jpg

Autor:

Karin Beißner


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt