weather-image
11°

So soll die Kaufkraft zurückkehren: Stadt verschönern und aufhören zu klagen

Bodenwerder (saw/dy). Andreas Achberger hat viele Ideen für seine Wahlheimat Bodenwerder. Mit Ihnen will der diplomierte Designer und Marketingfachmann die Kaufkraft wieder in die Münchhausenstadt holen.

veröffentlicht am 09.11.2012 um 18:36 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 21:41 Uhr

Andreas Achberger, Marketing-Fachmann und Neubürger in Bodenwerder, hat viele Ideen und Ansatzpunkte, um den „Weg-von-hier“-Trend zu stoppen.  Foto: saw
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Die Bürger müssen zu Lobbyisten ihrer Stadt werden. Sie sollten aufhören zu klagen, stattdessen Ideen entwickeln, ihre Stadt verschönern. So schön, dass andere dafür bezahlen.“ Das macht Andreas Achberger deutlich. Er nahm an der jüngsten Sitzung zur Fragestellung „Wie schaffen wir neue Kaufkraft?“ des Ausschusses für Innovation und Stadtentwicklung unter Vorsitz von Monika Meyer (SPD) teil.

Nicht mit hektischen Ad-hoc-Aktionen, sondern mit einem gut durchdachten Langzeitkonzept auf der Basis eines möglichst breit angelegten Bürgerwillens müsse der „Weg-von-hier“-Trend gestoppt werden. „Erst wenn die Bürger wieder lächeln und stolz durch die Straßen gehen, dann ist ein erster wichtiger Schritt geschafft“, sagt der aus dem Allgäu stammende Achberger.

Welche Schritte wichtig sind, um Bodenwerder zu beleben, erklärt Achberger in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt