weather-image
22°

Vortrag über das Erben und Vererben in Bodenwerder

So lässt sich Streit vermeiden

Bodenwerder. Nicht einmal ein Drittel der Deutschen schreibt ein Testament. Dabei kann mit einer klaren und eindeutigen Regelung des Nachlasses ein möglicher Streit zwischen den Erben verhindert werden. Tipps zum Erbrecht gibt der Rechtsanwalt Dieter Hörmann in einem Vortrag der Kreisvolkshochschule Holzminden am Mittwoch, dem 12. März, um 19 Uhr. Die Veranstaltung findet im Speisesaal des Sahlfeldstifts in Bodenwerder in der Hamelner Straße 3 statt; der Raum ist über den alten Haupteingang zu erreichen.

veröffentlicht am 11.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 05:41 Uhr

270_008_6999373_bowe104_0803_2_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf die gesetzliche Erbfolge sollte sich niemand ungeprüft verlassen, der etwas zu vererben hat. Testamente verfehlen aber oft auch ihr Ziel, weil sie nicht ausreichend durchdacht sind. An Beispielen aus der Praxis werden typische Fehler dargestellt.

Ein Schwerpunkt des Vortrags wird das „Berliner Testament“ von Ehegatten mit gemeinschaftlichen Kindern sein. Eingehend besprochen werden außerdem Lösungen für andere Ausgangslagen, etwa beim Vorhandensein nicht gemeinschaftlicher Kinder, bei überschuldeten Ehegatten oder Abkömmlingen und bei der Nachlassregelung nicht verheirateter Paare.

Angesprochen werden sollen in dem Vortrag der Kreisvolkshochschule Holzminden auch die Themen Vor- und Nacherbschaft, Pflichtteil und Pflichtteilreduzierung, vorweggenommene Erbfolge. Behandelt werden außerdem Fragen zur Erbschaftssteuer, zu Beurkundungskosten und zum Erbscheinverfahren.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?