weather-image
12°
Böllerschüsse zur Begrüßung / 40 flaggengeschmückte Boote

Skipper feierten 30. Geburtstag ihres Clubs

Bodenwerder/Linse (dy). Der Motorboot-Club Bodenwerder (MCB) feierte am vergangenen Sonnabend sein 30-jähriges Bestehen. „Wir sind schon Ende letzten Jahres 30 geworden, wollten aber lieber bei schönem Wetter feiern“, erläuterte Vorsitzender Dieter Hoffmann den geladenen Gästen schmunzelnd und freute sich, dass zahlreiche befreundete Vereine ihre Boote im Linser Hafen festgemacht hatten.

veröffentlicht am 01.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 09:41 Uhr

Auch Stadtdirektor Ernst-August Wolf und Björn Meyer (zuständig
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit Böllerschüssen starteten dann die Boote zu einem Bootskorso auf der Weser und zogen flaggengeschmückt die Blicke auf sich. Danach wurde die Geselligkeit auf dem Vereinsgelände gepflegt, hatten die Gäste die Möglichkeit, die von Carsten Drewes kostenlos zur Verfügung gestellten Wasserräder auszuprobieren und bei den Seemannsliedern der Marinekameradschaft Hameln unter Leitung von Uwe Klingeberg mitzuschunkeln.

Glückwünsche auch vom Baron von Münchhausen

Die ursprünglich von der DLRG-Ortsgruppe Bodenwerder geplante kleine Vorführung im Hafenbecken musste aufgrund eines Noteinsatzes für die Retter ausfallen (siehe Bericht unten). „Aber einige unserer Mitglieder sind helfend im Festzelt dabei“, betonte DLRG-Vorsitzender Andreas Klabunde das gute nachbarschaftliche Verhältnis zum MCB.

Hatte Dieter Hoffmann vormittags schon einmal die Gäste begrüßt, so wiederholte er dieses am Abend, da im Laufe des Nachmittags noch zahlreiche Gäste dazukamen. Zuvor erfreute ein besonderer Gast die Motorboot-Freunde: Der Baron von Münchhausen (Adolf Hahn) überbrachte seine Glückwünsche natürlich musikalisch. Hoffmann ließ 30 Jahre Vereinsarbeit Revue passieren. Ursprünglich von sieben Mitgliedern gegründet, hat der Verein heute 66 Mitglieder, davon 29 aktive mit Boot. Das Vereinsgelände am Linser Hafen wurde in Eigenarbeit hergerichtet und ist mit dem schmucken Clubhaus – dem ehemaligen Wildwärterhäuschen aus der Grünen Schleite in Bodenwerder – zum beliebten Treffpunkt geworden. Seine Rede nutzte der Vorsitzende, um viele Mitglieder für ihr stetes Engagement zu danken. Ehrungen für 30 Jahre Treue gingen an Uwe Brackhan (Linse), Dieter Fahlbusch (Diekholzen), Klaus Grabandt (Aerzen), Paul Ulrich und Heinrich Sauerland (beide Bodenwerder). 25 Jahre halten schon Werner Dörries (Bodenwerder), Rudolf Klemm (Tündern), Michael Wellmer (Bodenwerder) und Hermann Gäbler (Eschershausen) dem Verein die Treue.

MCB-Vorsitzender Dieter Hoffmann (4. v.re.) dankt der Marinekame
  • MCB-Vorsitzender Dieter Hoffmann (4. v.re.) dankt der Marinekameradschaft Hameln und Chorleiter Uwe Klingeberg (li.) für die musikalische maritime Unterhaltung. Fotos: dy
1999 hat Claus Küster (re.) die Chronik begonnen, 2003 ergänzte
  • 1999 hat Claus Küster (re.) die Chronik begonnen, 2003 ergänzte Rainhard Oblasser diese und Anneliese Hoffmann stellte sie fertig.

Im maritim geschmückten Festzelt genossen rund hundert Vereinsmitglieder und Gäste das Buffet und feierten – musikalisch unterhalten von DJ Dirk Huwald – bis in den späten Abend, bevor sie in ihre Kojen krochen. Nach einem stärkenden Frühstück am Sonntagmorgen schipperten die Skipper dann wieder auf der Weser gen Heimat.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt