weather-image
22°
Beste Stimmung beim Grünen Ball in Buchhagen

Schwungvoll in den Morgen

Buchhagen. Wer an diesem Abend an der Abendkasse noch eine Eintrittskarte erwerben wollte, wurde enttäuscht. Es gab keine Abendkasse und demzufolge auch keine Eintrittskarten. „Als der Kartenvorverkauf Mitte Dezember begann, hat es genau drei Wochen gedauert, bis alle Karten restlos ausverkauft waren“, erklärte Frank Kohlenberg nicht ohne Stolz. Augenscheinlich hatten die Organisatoren, der Bauernverband Weserbergland (Holzminden, Hameln/Pyrmont und Schaumburg), Jägerschaft, Landvolk und Landjugend sowie der Altschülerverein, auch in diesem Jahr wieder alles richtig gemacht. Und so waren alle Plätze in Mittendorfs Gastronomie besetzt. Als richtig erwies sich auch die Wahl der Band Sunrise. Sie verstand es, selbst in den Pausen die Gäste mit CD-Musik aufs Tanzparkett zu locken.

veröffentlicht am 02.03.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 17:41 Uhr

270_008_7686410_bowe104_0203.jpg

Autor:

Julia Alin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dann der Glanzpunkt des Abends – die Tombola. Mehr als 100 Preise standen zur Verlosung. „Nicht nur für Hausfrauen, sondern auch richtiges Werkzeug für Männer“, wie jemand überaus passend anmerkte. Die ersten sieben Preise wurden öffentlich ausgelost – eine Aufgabe, die die Vorsitzende der niedersächsischen Landfrauen, Barbara Otte-Kienast, übernahm. Der erste Preis, ein Reisegutschein in Höhe von 500 Euro, ging an Birgit Schaper und die wusste auch gleich das Reiseziel: Hamburg. „Dort werden wir ein Musical besuchen“, meinte die Hachmühlerin, die verständlicherweise ihren Mann Dirk als Begleitung mitnehmen möchte.

Der Kindertrettrecker wird ebenfalls in Hachmühlen zu finden sein – auf dem Hof der Familie Herbst. Wenn dort Kunden mit Kindern im Hofladen einkaufen, können die Kinder mit dem kleinen Trecker in der Scheune fahren. Großes Gelächter brandete auf, als ausgerechnet der Geschäftsführer des Zuckerrübenanbauerverbandes, Dirk Wollenweber, ein Paket mit 100 000 Samen in Pillenform entgegennehmen konnte. Selbst könne er das Saatgut zwar nicht gebrauchen, da er keine Zuckerrüben anbaue. Allerdings kenne er potenzielle Abnehmer, meinte Wollenweber lachend. Die Landfrauen hatten drei Gutscheine ausgelobt – mit Crash-Kursen für junge Leute als Preis. In den Kursen werden Tipps fürs Kochen und Backen sowie fürs Putzen und Waschen gegeben und wie die häusliche Arbeit erleichtert werden kann.

Der Reingewinn aus dem Verkauf der Verlosung wird dieses Jahr der Öffentlichkeitsarbeit der Verbände zur Verfügung gestellt, erklärte der stellvertretende Vorsitzende des Bauernverbandes, Frank Kohlenberg.

270_008_7686413_bowe107_0203.jpg
  • Bettina Steuer und Yvonne Blankenagel aus Hameln sowie Janine Fricke aus Großenwieden genießen den Abend in Buchhagen (v. li.). Für Yvonne Blankenagel ist es der erste Grüne Ball.
270_008_7686409_bowe103_0203.jpg
  • Die Gewinner der sieben Hauptpreise.

Während ballerfahrene Frauen Schuhe zum Wechseln an der Garderobe abgegeben hatten, verzichteten nicht wenige Damen vorübergehend ganz auf das lästige Schuhwerk und tanzten barfuß. Egal, wie lang die Ballnacht dieses Jahr letztendlich ging, bis in die frühen Morgenstunden vermeldeten die DRK-Rettungssanitäter und der FCSH-Sicherheitsdienst außer einer Kreislaufschwäche und einigen Pflastern keine besonderen Vorkommnisse.

Eine Bildergalerie mit vielen Fotos vom Grünen Ball ist unter dewezet.de zu finden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare