weather-image

Diesel läuft aus und gefährdet Bachlauf – Feuerwehr errichtet Ölsperre

Sattelzug kippt in Graben

Dielmissen. Gemeldet worden war ein umgekippter Trecker – vor Ort sah es am Samstag für die Einsatzkräfte der alarmierten Dielmisser Ortswehr dann doch etwas anders aus. Auf einem Wirtschaftsweg in der Feldmark war um 14.15 Uhr ein mit Zuckerrüben beladener Lkw in einen Graben gerutscht und umgekippt. Aus dem Tankdeckel des 40-Tonners lief Dieselkraftstoff in den Graben und drohte in den Torkebach zu gelangen. Der 60-jährige Lkw-Fahrer einer Barntruper Spedition blieb unverletzt.

veröffentlicht am 03.11.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:21 Uhr

270_008_7540868_bowe180_0311_Dielmissen_LKW_1.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Feuerwehrkräfte errichteten eine Ölsperre aus Strohballen und streuten den Ölfilm mit Bindemittel ab. Zudem blieben die Einsatzkräfte bis zur Bergung des Lkw vor Ort, da die Gefahr bestand, dass weitere Betriebsflüssigkeiten austreten. Nachdem der umgestürzte Sattelauflieger durch herbeigerufene Helfer mit einem Teleskop-Radlader entleert worden war, wurde der Sattelzug mit zwei schweren Ackerschleppern aus dem Graben gezogen.

Nach Angaben der Polizei war der Lkw-Fahrer bereits seit dem frühen Morgen im Rüben-Einsatz. Vermutlich kam er durch eine Unachtsamkeit mit seinem voll beladenen Sattelzug etwas weit nach rechts von dem Feldweg ab, worauf die durchweichte Böschung nachgab und der 40-Tonner in den Graben rutschte.

Obwohl der Lkw nach der Bergung augenscheinlich unbeschädigt den Vorfall überstanden hatte, wurde die Weiterfahrt durch die Beamten untersagt, bis ein Sachverständiger das Fahrzeug untersucht hat und Schäden an Lenkung und Fahrwerk ausgeschlossen werden können. Ebenfalls war die Untere Wasserbehörde des Landkreises Holzminden an der Einsatzstelle. Gemeinsam mit dem Speditions-Unternehmer wurden die weiteren Maßnahmen zur Beseitigung der Ölverschmutzung des Grabens abgesprochen. gl

Der mit Rüben beladene Sattelzug ist von dem Feldweg abgekommen und umgekippt. gl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt