weather-image

Samtgemeinde und e.on Westfalen Weser gründen Netzbeirat

Bodenwerder (red/dy). Ein Ausrufezeichen für die Region: Die Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle und der regionale Netzbetreiber e.on Westfalen Weser haben gestern in Bodenwerder einen gemeinsamen Netzbeirat gegründet, ein Eckpfeiler für die langfristig angelegte, vertiefte Partnerschaft.

veröffentlicht am 21.11.2012 um 17:30 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 21:21 Uhr

Gruppenbild mit Dame: Bürgermeister und Vertreter von e.on Westfalen Weser präsentieren sich nach der Gründung des Netzbeirates für ein Foto. Foto: wfx
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bodenwerder (red/dy). Ein Ausrufezeichen für die Region: Die Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle und der regionale Netzbetreiber e.on Westfalen Weser haben gestern in Bodenwerder einen gemeinsamen Netzbeirat gegründet, ein Eckpfeiler für die langfristig angelegte, vertiefte Partnerschaft.
Samtgemeindebürgermeister Joachim Lienig betonte in Anwesenheit fast aller Bürgermeister in der Samtgemeinde, dass dieser erste Netzbeirat bei E.ON Westfalen Weser eine wichtige Rolle für die Weiterentwicklung einer vertrauensvollen und produktiven Zusammenarbeit der Partner sei: „Unsere Bürger werden davon mit Sicherheit profitieren. Das Thema Energie bekommt in unseren Gemeinden ein viel konturenreicheres Gesicht“, so Lienig. Für Michael Wippermann, Unternehmenssprecher von E.ON Westfalen Weser, ist der Netzbeirat die Keimzelle für neue Formen des Austausches und der daraus resultierenden gemeinsamen Aktivitäten. Erst kürzlich hatten die Mitgliedsgemeinden einen neuen langfristigen Stromkonzessionsvertrag mit E.ON Westfalen Weser abgeschlossen (wir berichteten).

Mehr zum Thema lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt