weather-image
25°

Samtgemeinde steuert Richtung Rot-Grün

Bodenwerder-Polle (as). Noch ist es nicht amtlich – dennoch zweifelt niemand am Ergebnis: SPD und Grüne werden im neuen Rat der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle aller Voraussicht nach eine Gruppe bilden. Die Verhandlungen, heißt es unisono, seien nahezu abgeschlossen, es gehe nur noch um Nuancen. Rot-Grün hätte im neuen Rat mit 19 Mandaten eine deutliche Mehrheit. 

veröffentlicht am 20.04.2010 um 19:05 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 16:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Vorfeld der Gespräche hatten die Grünen in Richtung SPD klare Bedingungen gestellt. Die Sozialdemokraten, so Christian Meyer, Spitzenkandidat der Grünen bei der Samtgemeidebürgermeisterwahl und Landtagsabgeordneter, müssten sich eindeutig zum umstrittenen Ziegenprojekt in Polle, zum Thema Kreisfusion und zum Bereich Gesamtschule positionieren. Das ist offenkundig geschehen - zur Zufriedenheit der Grünen. 

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare